Kritik: THE HILLS HAVE EYES (2006)


„Ich habe etwas entdeckt, das ist unglaublich! Wie die Twilight-Zone!“

Familie Carter macht am 25. Hochzeitstag der beiden Familienoberhäupter eine Rundreise mit dem Wohnwagen durch das Land und macht Rast an einer einsamen Tankstelle in New Mexico. Der Tankwart allerdings hat einen Deal mit den hiesigen Einwohnern und schickt die Familie durch eine verlassene Seitenstraße, wo diese in einen Hinterhalt geraten: Durch eine Reifenpanne verliert Vater Bob die Kontrolle über den Wagen und fährt ihn zu Schrott. Jetzt sitzt die Familie in der Falle – und die mysteriösen Fallensteller lassen auch nicht lange auf sich warten…



(YouTube)

Ja, Ausnahmsweise fangen wir mal mit einem Trailer an. Denn ist ist einer der seltenen Fälle, wo der Trailer auch hält, was er verspricht, ja sogar der Satz zum Schluss, wo bedauert wird, dass nicht alles gezeigt werden kann, hat seine Berechtigung.

„The Hills Have Eyes“ zeigt sehr deutlich, wie Atombombentests noch ausgehen können, wenn man nicht grade einen verbleiten Kühlschrank zur Hand hat: Anstatt kilometerweit darin wegzufliegen und dann unbeschadet auszusteigen, kann es auch mal vorkommen, dass man völlig verstrahlt wird und somit selber mitsamt seinen Nachkommen mutiert und entstellt wird. Eine weitere Auswirkung könnte zusätzlich noch eine erhöhte Aggressivität mit einem anormalen Hunger auf Frischfleisch, gerne auch von Artgenossen, sein.

Was Familie Carter in diesem Film widerfährt, ist nicht mehr feierlich. Wo andere Horrorfilme nur andeuten, vielleicht nur ein paar auf Hochglanz polierte Blutspritzer zeigen und ansonsten nur kreischende und bestenfalls halbnackte junge Schauspielerinnen zu bieten haben, geht der Film aufs Ganze und tut nicht nur so, sondern macht auch. Hier werden Hunde aufgeschlitzt (das gab in Amerika bestimmt den größten Aufschrei der Empörung), kleinen Sittichen der Kopf abgebissen, Müttern wird in den Bauch geschossen und Familienväter werden bei lebendigem Leib verbrannt. Gerne wird auch mit diversen Gegenständen auf fremde Schädel eingeschlagen. Mit diesem Film herrscht der Terror im heimischen Wohnzimmer, und eine fast perfekte Soundabstimmung in Dolby Digital lassen einen so manches mal auf dem Sofa umdrehen, weil man ja dahinten was gehört hat…

Im Gegensatz zum Remake von „The Texas Chainsaw Massacre“, den ich ja auf eine ganz andere Art auch mag, kommt dieses Remake nicht hochgestylt und hip daher, sondern hart und dreckig. Man hat das Gefühl, der Film wäre schon älter, so unkonventionell ist er meiner Meinung nach und so, ich wiederhole mich eventuell, schonungslos.

Kurz gesagt, „The Hills Have Eyes“ ist ein hochspannender, brutaler und schauspielerisch ebenfalls sehr guter Horror-Schocker, der einen nicht mehr so schnell loslässt – sehr empfehlenswert!

Dieser Film könnte Euch gefallen, wenn Ihr folgendes mögt:
„The Texas Chainsaw Massacre“, „Wolf Creek“, „Wrong Turn“

26 Kommentare

  1. Wortman · Februar 7, 2009

    ja, und dann kam noch teil 2 😉

    Liken

  2. Xander · Februar 7, 2009

    … den ich allerdings nicht kenne, von dem man aber auch nichts Gutes hört.

    Liken

  3. bullion · Februar 7, 2009

    Ich fand ihn auch recht gut – nicht so gut, aber ganz unterhaltsam.

    Liken

  4. sunrisedreamer · Februar 7, 2009

    Den Film fand ich auch total genial. Ich mag die Verwandlung vom Loser in den Jäger 🙂

    Der 2. Teil hingegen hat mich nach der hälfte nur noch genervt!

    Liken

  5. Wortman · Februar 7, 2009

    gesehen habe ich teil 2 auch noch nicht 😉

    Liken

  6. lalia · Februar 8, 2009

    wrong turn?! der ist so schlecht… Junge Junge

    aber seit ich nicht mehr unter Studierende falle, hab ich keinen Horrorfilm mehr gesehen *seltsam*

    Liken

  7. Xander · Februar 8, 2009

    @ lalia: Wie Recht du hast, deswegen ist er ja auch durchgestrichen. Aber den hab ich sogar auf DVD, vllt. guck ich ihn noch mal und schreib was dazu 😉

    Liken

  8. lalia · Februar 8, 2009

    *geschockt* auf DVD.. aber nur weil es ein Schnäppchen war, oder?!

    Liken

  9. Wortman · Februar 8, 2009

    ich hab auch grad ein schnäppchen verpasst: fluch der karibik 3 für 4,90 😦

    Liken

  10. lalia · Februar 8, 2009

    der geht ja noch auf DVD, zumindest wenn man den Film mag 😉
    wir hoffen einfach, dass die Schnäppchenwelle alle paar Wochen wieder aufwallen ^^

    Liken

  11. bullion · Februar 8, 2009

    „Wrong Turn“ ist doch ein formidabler Backwood-Slasher! Für mich mindestens ebenso unterhaltsam, wie das Hills-Remake…

    Liken

  12. Xander · Februar 8, 2009

    @ Wortman: Mehr ist der auch nicht wert.
    @ bullion: Ok, werde den Film noch mal gucken und dann reden wir drüber 😉

    Liken

  13. Wortman · Februar 8, 2009

    So sehr mag ich teil 3 auch nicht, aber wenn schon auf DVD dann eben auch komplett. 🙂

    Liken

  14. lalia · Februar 8, 2009

    @bullion: ärks ^^# okay, über Geschmack lässt sich nicht streiten ^^
    (aber hey, die Verfolgung in den Baumwipfeln… XD)

    @wortman: d.h. du hast auch schon teil 2? du musst ja starke Nerven haben 😉 und nein, völliger Müll ist das Franchise nicht, muss ich ja zugeben.

    Liken

  15. Xander · Februar 8, 2009

    Also Teil zwei habe ich auch, der war ok. Der dritte traf dann nicht mehr ganz so meinen Geschmack.

    Liken

  16. Wortman · Februar 8, 2009

    von den hills hab ich auch teil 2 😉

    Liken

  17. Xander · Februar 8, 2009

    Aber noch nicht gesehen? Mach mal.

    Liken

  18. lalia · Februar 8, 2009

    da gibbet es noch n zweiten ?? ach du schreck…

    Liken

  19. Xander · Februar 8, 2009

    Von allem, an dem man Geld verdient hat, gibt es einen zweiten Teil. Also, zur Zeit wird sogar angeblich „Scream 4 “ geplant, also…

    Liken

  20. Wortman · Februar 8, 2009

    diese ewigen nächsten teile…. erinnert mich doch schwer an enterprise…
    kennt ihr doch, oder?
    star trek 26 – auf der suche nach der enterprise z
    star trek 27 – auf der suche nach einem neuen alphabet. 🙂

    Liken

  21. Krisi · Juni 10, 2009

    joooo

    Liken

  22. Pingback: shopping-monster.net
  23. Lara Ing. · Oktober 31, 2010

    Dieser Film ist meiner Meinung nach völlig ohne Liebe abgedreht worden.
    Dass Tiere aufgeschlitzt werden oder Väter verbrannt werden,
    ist wirklich nicht besonderes oder schockendes.
    Der Film erzeugt über die ganze Laufzeit keine Spannung.
    Dass im Dorf überall Schaufensterpuppen in alltäglichen Situationen zu sehen sind, macht den Film nur unglaubwürdig-
    wo kommen die auf einmal her und warum sollten die Mutanten sie aufstellen?

    Ich verstehe eure Meinungen nicht, aber für mich ist Wrong Turn der eindeutig bessere Mutanten Film.
    Nicht nur, dass die Maske es geschafft hat, die Mutanten so darzustellen,
    dass man den Unterschied zwischen Mutant und normalem Mensch auch tatsächlich sieht;
    es wird auch tatsächliche Spannung aufgebaut, der Film hat einen kurzweiligen, schnellen Rhythmus und ist definitiv abwechslungsreicher.

    Liken

    • Xander · Oktober 31, 2010

      „Dass im Dorf überall Schaufensterpuppen in alltäglichen Situationen zu sehen sind, macht den Film nur unglaubwürdig-
      wo kommen die auf einmal her und warum sollten die Mutanten sie aufstellen?“

      Ähm… siehe zweiter Absatz:
      „„The Hills Have Eyes“ zeigt sehr deutlich, wie Atombombentests noch ausgehen können“ – das war ein Dorf, in dem eben so ein Test durchgeführt wurde. Und damals wurden scheinbar in so einem „Test-Dorf“ auch Schaufensterpuppen aufgestellt, ich denke mal, echte Menschen hätten das so nicht mitgemacht, auch nicht für Geld.

      Und bzgl. „Wrong Turn“ ist eine Anspielung weiter unten zu finden:
      „Wo andere Horrorfilme nur andeuten, vielleicht nur ein paar auf Hochglanz polierte Blutspritzer zeigen und ansonsten nur kreischende und bestenfalls halbnackte junge Schauspielerinnen zu bieten haben, geht der Film aufs Ganze und tut nicht nur so, sondern macht auch.“.

      Aber gut, jedem seine Meinung 😉

      Liken

  24. Pingback: Shortcuts: ICE AGE 4 [2012]; CHERNOBYL DAIRIES [2012]; DÜSTERE LEGENDEN [1998] | Xanders Blog - Filme.TV.Sowas.
  25. Pingback: EVIL DEAD [2013] | Xanders Blog - Filme.TV.Sowas.

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s