THE LEGO MOVIE 3D [2014]

thelegomovie_01Am Anfang war der LEGO-Stein. Seit 1949 hat sich aber viel getan, so dass das Unternehmen sein Geld nicht mehr nur mit Bauklötzen in verschiedenene Themenausrichtungen verdient, sondern auch multimedial omnipräsent ist. Insbesondere die LEGO-Videospiele sind – trotz insgesamt fast identischer Spielmechanik – unheimlich populär, was aber auch an einer Sache liegt: So sehr man LEGO vielleicht anfangs auch den Vorwurf machen wollte, seinen Namen für schnelles Geld herzugeben, so sehr wurde man schnell vom Gegenteil überzeugt. Die Spiele, wie z.B. zu „Harry Potter“, „Batman“ oder zu „Star Wars“ nutzten nicht nur die populäre Lizenz um sich gut zu verkaufen, sondern überzeugten durch Liebe zum Detail, genialem Co-op-Modus, absurdem Witz und Ahnung von der Materie, so dass sie bis ins Detail stimmig waren und somit auch die jeweiligen Fans überzeugten. Und jetzt also der Kinofilm – ohne eine bekannte Vorlage, eine eigenständige Geschichte mit größtenteils unbekannten Figuren. Kann das funktionieren?

Lies den Rest dieses Beitrags

Tot mit 33.

Wenn 2014 zu Ende geht, stirbt mit diesem Jahr auch ein Stück Kindheit. Denn dann wird es wohl kein „Wetten, dass…?“ mehr geben. Drei Sendungen stehen noch aus, dann wird die letzte große Unterhaltungsshow des deutschen Fernsehens zu Grabe getragen. Eine Fernsehsendung, die dann genau so alt ist wie der Autor dieser Zeilen dann sein wird und die diesen von klein auf begleitet hat. Zugegeben, damals mehr als heute, aber genau das wird wohl auch das Problem gewesen sein. Also, nicht das ich nicht mehr häufig zugeschaut habe – sondern dass es andere genau so gehandhabt haben.

Lies den Rest dieses Beitrags

Media Monday #145

mediaEs wird mal wieder Zeit. Zeit für Wulfs “Media Monday” auf der einen Seite, Zeit für einen neuen Artikel hier auf der anderen. Die Gründe sind vielfältig: War erst keine Lust vorhanden, war es anschließend ein wenig die Zeit, die fehlte. Und die Zeit die ich nicht hier verbracht hab, die habe ich (als frisch gebackener Eigenheimbesitzer inmitten einer Siedlung) im Garten verbracht, damit die Nachbarn nichts zu lästern haben. Oder damit wir’s im Sommer einigermaßen schön haben. Wie man’s nimmt – ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen, hier meine Antworten der Woche – Viel Spaß dabei!

Lies den Rest dieses Beitrags

THE FOUNTAIN [2006]; DIE FIRMA [1993]; COMMUNITY – Season 2

The Fountain

thefountain_01Lange schon stand „The Fountain“ bei mir auf der berühmten Liste, endlich bot sich zum einen mal die Möglichkeit, zum anderen war ich vermeintlich auch in der richtigen Stimmung für den Film. Darren Aronofsky – dessen „Black Swan“ alleine thematisch wenig für mich war, dessen „The Wrestler“ mich dafür (trotz der Thematik) um so mehr begeisterte – schuf hier einen bildgewaltigen Film, in dem es um nicht weniger als das (ewige) Leben, den Tod, die Wiedergeburt und all sowas geht. Und bei dem sich wieder bestätigt hat, was ich schon bei „2001“ schrieb: Dieser ganze verschwurbelte esoterische Quatsch ist nichts für mich. „The Fountain“ ist immer dann am besten, wenn er auf dem Boden der Tatsachen bleibt. Oder anders gesagt: Zwei Zeitebenen hätten durchaus gereicht. Da musste Hugh Jackman nicht noch zwingend in einer Blase durchs Weltall fliegen und seinen Baum streicheln. Damit Ihr’s nicht mehr schreiben müsst: Ich hab den Film in all seiner Genialität wohl nur nicht verstanden.
kritik

Lies den Rest dieses Beitrags

Media Monday #140 – Rosenmontags-Special

mediaEin Karnevals-Special, Grundgütiger. Aber gut, muss man wohl durch. Und die Alternative wäre vermutlich ein Oscar-Special gewesen, ich weiß gar nicht, was ich da besser finden würde, ist beides nichts was mir schlaflose Nächte bereitet. Oder anders gesagt: Ist mir beides so egal, dass ich da eigentlich keine richtige Meinung zu habe. Im Zweifel dann aber dagegen. Jetzt aber die aktuellen Fragen für alle Jecken – wolle mer se reinlasse?
.

Lies den Rest dieses Beitrags

HÄNSEL & GRETEL: HEXENJÄGER (Kinofassung) [2013]

haenselgretel_01Es gibt Filme, die sind allein von der Prämisse her schon ziemlich cool: Nazis auf dem Mond, ein Vampire jagender Präsident, Schlangen in einem Flugzeug, glitzernde Vampire. Oft ist es dann aber leider so, dass diese Idee auch schon das beste an diesem Film ist, da man letztendlich dann doch nicht all zu viel damit anzufangen weiß. Ganz schlimm wird es dann, wenn sich diese Filme selber zu ernst nehmen, denn merke: Je bekloppter die Idee, desto mehr Selbstironie sollte so ein Film schon mitbringen. Hier also: Hänsel und Gretel überleben – in leicht abgewandelter Art und Weise im Gegensatz zum Märchen – das Martyrium im Lebkuchenhaus und werden beruflich Hexenjäger. Soweit, so gut. Kann aber auch schlecht werden.

Lies den Rest dieses Beitrags

GAME OF THRONES – Season 3

got3_01In diesem Jahr wird die vierte Staffel ausgestrahlt, es wurde also definitiv Zeit, die dritte zu beenden. Und es ist ja nicht so, dass das eine Qual wäre: Wieder einmal angefangen, bleibt es auch nicht bei mal eben einer Folge die man schaut, will man doch schnellstens wissen, wie es weitergeht. Und so ist auch die Gefahr geringer, dass man Handlungsfäden, Verschwörungen und Intrigen nicht versteht, denn davon gibt es so viele, es ist schon etwas schwierig, allen zu folgen – wenn man nicht 100% im Thema ist. Denn dann geht es wieder los: Wer war das jetzt noch, über wen reden die, welchen Plan verfolgt der nochmal? Wer mit wem und warum?

Lies den Rest dieses Beitrags

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 198 Followern an