Shortcuts: TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER (2012); FAST FIVE (2011); FAST & FURIOUS 6 (2013)

Türkisch für Anfänger

türkisch1_01Ich kannte die Serie nicht, ich hatte keine Ahnung worum es überhaupt geht, und ich wurde positiv überrascht. Eine erfrischende, deutsche Liebeskomödie abseits vom Schweiger-Kitsch, deren Ausgang zwar vorhersehbar ist, aber in welcher Liebeskomödie ist das nicht so. Die Charaktere sind zwar stereotyp, der türkische Macho muss sich nicht mal großartig ändern, um das Mädchen zu kriegen und überhaupt besteht der Film fast nur aus Comicfiguren, aber das ist für diese 100 Minuten egal, denn trotz ein paar Längen im Mittelteil mit seinen unvermeidlichen sentimentalen Szenen sprüht der Rest des Films vor Charme und pointierten Onelinern, welche man einer öffentlich-rechtlichen Produktion so gar nicht zugetraut hätte. Und wenn man dann noch liest, dass die Serie in fast allen Punkten besser sein soll, dann ist das ja das nächste, was man angehen sollte.
kritik


Fast Five

fastfive_01Man kennt das ja. Eigentlich will man aufhören, aber ein letztes Mal noch! – Das ist ja wie beim Rauchen. Eine Zigarette noch, dann ist Schluss. Ein Job noch, dann ist Schluss. Klar, dass sich auch Paul Walker und Vin Diesel nicht zur Ruhe setzen, es gibt noch viele Automodelle, welche sie und ihre Familie nicht zu Klump gefahren haben. Und so wird Rio auseinandergenommen, was ganz gut geht, denn dieses Mal ist (unter anderem) niemand anderes als Dwayne „The Rock“ Johnson der Endgegner. Das eingeölte Muskelpaket, das pure Testosteron, das verkannte Schauspiel-Genie. Und am Ende ziehen zwei Autos einen tonnenschweren Safe durch die Stadt, zerlegen die Fußgängerzone und naja, am Ende machts Klick und das Ding geht auf. So einfach geht das also! möchte man sagen, aber die Realität macht während des Films eh Pause, was ok ist, denn Spaß macht’s trotzdem. Auch wenn mir die Reihe besser gefallen hat, als es noch um Straßenrennen ging, welche hier ja bewusst ausgeblendet werden.
kritik

Fast & Furious 6

fast6_01Fast direkt an den fünften Teil anknüpfend, der ja auch schon keine Ausgeburt der Intelligenz war, setzt „Fast Six“ noch einen drauf. Man muss schon eine sehr hoch angelegte Toleranzgrenze haben, wenn man das hier zu sehende akzeptieren und frohgemut aus dem Kino kommen will. Jetzt ist die Filmreihe nicht wirklich berühmt für ihre Arthouse-Filme, aber die Abkehr von den Straßenrennen hin zu „Torettos Eleven“ für coole Kids, die Explosionen und Faustkämpfe sehen wollen hat den Drehbuchautoren nicht wirklich einen Gefallen getan, ich verweise hier mal nur kurz auf die längste Landebahn seit Erfindung des Kinos – auf jeden Fall ein Aspekt dieses Films, der Geschichte schreiben wird. Das die „Charaktere“ im Grunde nur da sind, weil jemand die Autos lenken und dumme Sprüche reißen muss (obwohl, dass konnte K.I.T.T. damals alleine!), muss man nicht weiter ausführen, dass die Logik und die Gesetze der Physik hier mal eben außer Kraft gesetzt werden, versteht sich bei dem Erbe ja schon fast von selbst. Macht Spaß, aber wenig Sinn: Wer damit leben kann und sein Gehirn in den tiefsten Stand-By-Modus seit Gründung von Asylum versetzen kann, wird hier jede Menge Spaß haben.
kritik5_xb

Advertisements

12 Kommentare

  1. Florian Lieb (@Flo_Lieb) · Juni 3, 2013

    Da guckt er lieber „Türkisch für Anfänger“ als „Fast & Furious“…. 😀

    Gefällt mir

  2. bullion · Juni 3, 2013

    Die Serie zu „Türkisch für Anfänger“ ist recht nett, habe trotzdem irgendwann abgebroche. Zeitmangel und so. Von F&F habe ich bisher noch keinen einzigen Teil gesehen. Steh aber auch nicht so auf Autos und die Schrauberszene…

    Gefällt mir

    • Xander · Juni 3, 2013

      Ach, das ist für die letzten drei Teile auch gar nicht nötig, das sind Actionfilme mit einem etwas erhöhten Auto-Anteil.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Fast & Furious 6 (2013) | Film-Blogosphäre
  4. Pingback: Fast & Furious Five (2011) | Film-Blogosphäre
  5. Pingback: Türkisch für Anfänger (2012) | Film-Blogosphäre
  6. Pingback: Fast & Furious 6 (Film-Kritik) » Review Corner
  7. Pingback: FAST & FURIOUS 7 [2015] | Xanders Blog
  8. Pingback: STAR TREK BEYOND 3D [2016] | Xanders Blog

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s