Shortcuts: PLEASANTVILLE [1998]; SUPER 8 [2011]; THE BROTHERS GRIMM [2005]; THE TOURNAMENT [2009]

Eine kleine Auswahl an Filmen, deren Sichtung kürzlich und aber auch schon vor längerer Zeit stattfand.

PLEASANTVILLE

Tobey Maguire und Reese Witherspoon als Geschwisterpaar, welches durch eine magische Fernbedienung in die schwarz-weiße Welt der 50er-Jahre TV-Serie „Pleasantville“ gerät. Während er sich sofort wohl fühlt in seiner Lieblingssendung, stellt sie die heile Welt sofort gehörig auf den Kopf und verdreht den Männern selbigen. Schließlich ist in dieser heilen Welt soetwas wie Sex zum Beispiel gänzlich unbekannt… Sehr launiges Märchen, welches durch den Kontrast der 50er mit der Neuzeit sehr zu unterhalten weiß. Das ist genau die Sorte Film, die man auch als Mann ruhigen Gewissens als „schön“ bezeichnen kann, und damit wären wir auch schon wieder bei Reese Witherspoon.

Read More

Teaser: SUPER 8


Jetzt geistert der Teaser-Trailer des neuen Abrams/Spielberg-Films ja schon einige Zeit durch das so genannte Internet, und einmal kurz zeigen will ich ihn dann auch mal:


Wo ich aber eigentlich drauf hinaus will, bzw. was ich zeigen will, ist ein Link. Hier hat mal jemand zusammengetragen, was sich scheinbar schon jetzt aus diesem Trailer alles ableiten lässt. Das Bild eines Kindes? Eine geheime Web-Site? Denn wenn man die Hinweise des Trailers genau analysiert und ein wenig suchmaschint, landet man bei http://www.scariestthingieversaw.com/ – wer hier genau schaut und suchmaschint, findet einen gewissen Dan Morris, der auch wohl irgendwas mit Area 51 zu tun hatte. Unfassbar, wieviel Zeit manche Leute haben und wie sie sich so dermaßen von einem Teaser ködern lassen. Aber interessant ist es trotzdem.

Achso, der Link: Hier.