Heimkino


tv1kleinSo ein Umzug kann ja nicht nur berufliche Vorteile haben. Wenn er diese hat, um so besser. Vielleicht ist er aber auch fürs private Umfeld besser, man sieht vielleicht öfter seine Freunde, Familie etc. Ist ja auch nicht verkehrt. Wenn man sich allerdings überlegt, wenn schon alles neu, dann auch richtig, kann so ein Umzug im Vergleich zum bisherigen Status Quo (siehe kleines Bild) noch einen viel größeren Vorteil mit sich bringen:

Wenn man nicht aufpasst, hat sich der Punkt mit dem privaten Umfeld durch sowas natürlich gleich wieder erledigt…

Jetzt muss mir aber nur noch jemand sagen, warum mein Verstärker das Dolby Digital Signal des DVD-Players richtig erkennt (5.1), dass des Blu-Ray-Players aber nicht (2.0). Irgendwelche Experten unter meinen Lesern, die mir da weiterhelfen können?

Wieder hier!



(YouTube)

Die „paar Tage“ sind vorüber und jetzt sag ich mal einfach: Da bin ich wieder. Umzug ist gut überstanden, morgen ist der erste Arbeitstag – und dann kehrt der Alltag ein.
Internet ergibt noch ein paar Probleme, da ich mit meinem Laptop nicht online komme und den vorhandenen Rechner hier nutzen „muss“, aber auch das kriegen wir noch in den Griff…

Ansonsten hoffe ich mal, nicht allzu viel verpasst zu haben und wie gesagt – da bin ich wieder!

Ich packe meine Sachen und bin raus mein Kind…

… denn ich bin dann mal weg und hab Rückenwind!

Ok, nen großen Unterschied wird das nicht machen, da ich ja eh kaum online bin diesen Monat. Ich wollts aber nur noch mal gesagt haben, morgen früh kommt der Rechner in Karton und dann ist erst mal Ruhe.

Ich meld mich dann, ein paar Tage und zwei Bundesländer weiter!

Kurzarbeit bei at the movies…

… aufgrund von Mehrarbeit at the real life.
Der ein oder andere wirds bemerkt haben, im Vergleich zu den Vormonaten war hier erstaunlich wenig los. Grund ist unter anderem meine zur Zeit tägliche Arbeitszeit von um die 13 Stunden – momentan kommt man halt nur noch zum Essen und Schlafen nach Hause. Bei der sogenannten „Wirtschaftskrise“ macht meine Firma nicht mit.

Desweiteren steht (dem ein oder anderen sagt vielleicht „Projekt X“ etwas) ein Wohnungs- und Arbeitsplatzwechsel (Gott sei dank) an, was mich vor allem die nächsten Wochen(enden) einspannen wird.

Read More

Projekt X: Wie Kirmes, nur mit Akten

Büro ist wie… Achterbahn fahren, ein ständiges auf und ab. Wenn man das 8 Stunden machen muss, TÄGLICH, dann kotzt man irgendwann.

Wenn du dir die Butter vom Brot nehmen lässt, hast du irgendwann nicht mal mehr das Brot.

Ja is klar so eine Firma verändert sich unentwegt, das heißt immer Druck. Druck Druck Druck Druck. Öhöhöhäh wie im Schnellkochtopf. Ne und wenn du den nicht stand hältst, dann bist du ein schlechter Schnellkochtopf. Dann hast du in der Küche nichts verloren.

Gott hat ja auch nicht zu Moses gesagt:
‚Hier Moses, ich hab da mal was aufgeschrieben, was mir nicht so gut gefällt. Falls du Lust hast, schau doch da
mal drüber.‘ Nein, da hieß es: „Zack! 10 Gebote! Und wer nicht pariert kommt in die Hölle. Bums, aus, Nikolaus.

Wenn die Dir blöde kommen, dann muss Du denen NOCH blöder kommen. Sonst hängste ja irgendwann da wie Jesus am Karfreitag.

Ich bin ja quasi die perfekte Mischung aus jung, aber sehr erfahren. Gibt’s in der Form ja sonst nur auf dem Straßenstrich.

Büro ist ja auch Familie. Gerade in der heutigen Zeit wo ja die eigentlichen Familien .. wo das ja oft scheiße ist mit den ganzen Streitereien, Scheidungen etc pp…aber das ist ja das tolle an der Büro Familie, dass du da, wenn der da jemand nicht passt dass du dem einfach kündigst und bumsti. Zuhause zahlst du Unterhalt bis du aus den Ohren blutest! … Und natürlich auch emotional dieses ganze Zusammengehörigkeitsdings, das ist ja im Büro meistens auch viel besser!

Wie gesagt, dass ist hier alles so wie Kirmes nur mit Akten.

Blogpause bis 01.02.2009


Aus gegebenem Anlass ist hier bis auf 1-2 automatisch startende Beiträge nicht viel los. Bilder für „30 Tage – 1 Objekt“ werden selbstverständlich nachgereicht, aber ansonsten rechnet eher weniger mit mir, höchstens mal zwischendurch auf nen Kommentar.

Also, bis Sonntag abend (wenn mich meine Erkältung nicht dahin rafft)!