My Top Ten: Guilty Pleasures

Nachdem Maloney damit begonnen hat, hielt ich es für eine gute Idee, auch mal darüber nachzudenken: Welche Filme sind, natürlich ganz objektiv, eigentlich scheiße, finde ich aber, ganz subjektiv, ziemlich gut? Obwohl, was heißt schon „objektiv scheiße“, sagen wir lieber: Welche Filme werden von der Masse verschmäht, die ich aber mag? Die Masse ist hierbei die IMDB. Aus der Liste der 100 schlechtesten Filme habe ich mir die Filme herausgesucht, die ich mag, je höher die Platzierung bei mir, desto schlimmer der Film – laut IMDB. Soweit die Theorie. Da auf dieser IMDB-Liste jedoch kein Film bei ist, den ich mag (was ja FÜR meinen Filmgeschmack zu sprechen scheint), habe ich mir einfach Filme gesucht, von denen ich glaube, dass die meisten die scheiße finden.
Hinter dem Titel in Klammern übrigens die Durchschnitts-Kritiker Wertung von Moviepilot als Orientierungshilfe. Und am Ende meine Punktwertung, wenn eine Review hier vorhanden ist, verlinkt. Auf gehts.

Read More

Kritik: MAD CITY


„Sie sind ja jetzt berühmt.“
„Naja, aber… ich bin auf ne schlimme Art berühmt.“
„Das spielt im Fernsehen keine Rolle, Hauptsache man weiß, wer Sie sind.“

Max Brackett ist Fernsehreporter. Nach einer Liveschalte mit seinem Kollegen Kevin Hollander, in dem er diesen wüst beschimpft, wird er in die Provinz Madelaine zu einem kleinen Lokalsender versetzt. Eine langweilige Reportage über Stellenabbau im örtlichen Museum entwickelt sich jedoch zu einer Mords-Story, denn der etwas einfältige Sam Bailey bedroht die Museumsdirektorin und eine Schulklasse mit einer Waffe und einem Beutel Dynamit, da ihm gekündigt wurde. Und Max Brackett, der sich zu diesem Zeitpunkt auf der Toilette des Museums aufhält, wittert die Story seines Lebens…

Read More