Xander zieht um! (5) – Spezial: MEINE TEUFLISCHEN NACHBARN [1989]

meineteuflischennachbarn_01Weiter geht’s mit den filmischen Umzugsvorbereitungen, wobei dies ja eher ein Film ist, den sich unsere zukünftigen Nachbarn anschauen müssten, da wir dann ja die Neuen sind. Nichts desto trotz kann man das noch durchgehen lassen, denn anders herum betrachtet kann es ja auch sein, das wir genau solche Nachbarn bekommen, wie sie unter anderem von Tom Hanks und Prinzessin Leia gespielt werden. Ob man das will? Sicherlich nur, wenn man sich mit denen versteht. Aber wehe wenn nicht, dann kann es schon mal sein, dass man mit Fackeln und Heugabeln aus dem Dorf getrieben wird. Bestenfalls. Nach der Hausrenovierung nun als eine Nachbarschaftsstudie: Wir sind gewappnet, komme was wolle.

Read More

Xander zieht um! (3) – Spezial: GESCHENKT IST NOCH ZU TEUER [1986]

geschenktistnochzuteuer_01Es gibt Lebensereignisse, auf die kann man sich wunderbar filmisch vorbereiten. Vielleicht sollte man dies nicht (bei evtl. Kinderwunsch kann eine Sichtung von „Kevin allein zu Haus“ das Gegenteil bewirken), aber irgendwie tut man es ja trotzdem. „The Money Pit“ (OT) ist so ein abschreckendes Beispiel zum Thema Immobilienerwerb, der Name ist Programm. Wer an seiner Entscheidung zweifelt, sollte sich den Film nicht antun. Und trotz gewisser Restzweifel, die bei so einer Investition ja nicht ausbleiben, habe ich es getan – so schlimm kann’s schon nicht werden. Also in Wirklichkeit. Im Film ist es da schon ziemlich schlimm.

Read More

DIRK GENTLY – Season 1

„Ich fürchte heute ist einer dieser Tage, an dem selbst Mutter Theresa Säuglinge treten würde!“

DirkGently_01Es begab sich aber zu der Zeit, dass ich während eines Krankenhausaufenthaltes vor etlichen Jahren ein Buch zum Geburtstag bekam mit dem ungewöhnlichen Namen „Dirk Gentlys holistische Detektei – Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele“. Also quasi heute vor etlichen Jahren*. So ungewöhnlich der Titel des Buches, so sehr habe ich es verschlungen – dieser ominöse Douglas Adams hatte einen Humor, der voll meinen Nerv traf – weshalb ich dann in der Folge auch den ersten Band „Der elektrische Mönch“ las und auf der Suche nach noch mehr Stoff neben „Raumschiff Titanic“, „Die letzten Ihrer Art“ und „Lachs im Zweifel“ eine Reihe kennenlernte, die ebenfalls einen merkwürdigen Titel hatte: „Per Anhalter durch die Galaxis“.

Read More

KOCHEN IST CHEFSACHE [2012]

kochenistchefsache_01Es war schon etwas später, der Kopf war voll mit Zahlen, Zinsen und bereits geleisteten und noch kommenden Unterschriften, da kam die französische Komödie „Comme un chef“ genau recht. Nicht zu lang, und um beim Thema zu bleiben: Leichte Kost, vermutlich nicht all zu gehaltvoll, aber hoffentlich geschmackvoll zubereitet. Das solls dann aber mit diesen Metaphern auch gewesen sein, sowas kann ich in der Regel eh nicht leiden. Meine Erwartungshaltung drückt das aber ganz gut aus, und was soll ich sagen: So in etwa kam es dann ja auch.

Read More

DER VORNAME [2012]

dervorname_01Der Wahl eines Namens für sein Kind ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Schließlich muss dieser Mensch sein Leben lang damit herumlaufen, Namen, die anfangs niedlich klingen oder den eigenen Status betonen sollen, können dem Kind zukünftig zum Verhängnis werden – nicht nur während der Schulzeit. Namen wie „Gandalf-Merlin“ können da schon zur Belastung werden – von der damaligen Kevin-Welle brauchen wir ja nicht zu sprechen. Aber dann gibt es natürlich noch Vornamen, die rein geschichtlich betrachtet schon negativ belegt sind, würde man bei Personen dieses Names doch immer an den berüchtigten Namensvetter denken. Osama zum Beispiel. Und dann wird es ein Problem.
(Spoilerfrei – der Name wird hier nicht genannt!)

Read More

KILLER KLOWNS FROM OUTER SPACE [1988]

spaceinvaders1_01Bei manchen Filmen weiß man einfach nicht, wie man sie einordnen soll. Mein EPG führte den Film unter „Space Invaders“, was mich erst einmal neugierig machte, die kurz überflogene Inhaltsangabe tat ihr übriges, der Film wurde aufgenommen. Ok, hätte da der Original-Titel gestanden – „Killer Klowns from Outer Space“ hätte ich mir die Inhaltsangabe komplett gespart und direkt die Aufnahme programmiert. Nichtsdestotrotz rechnete ich (auch da ich das Produktionsjahr nicht beachtet habe) mit einer halbwegs aktuellen Komödie, eine Parodie auf Horrorfilme im Allgemeinen, die nur hierzulande untergegangen ist. Nun, so ganz bin ich damit nicht hingekommen – die „Killer Klowns“ sind Trash, und das wollen sie auch sein.

Read More

Shortcuts: 21 JUMP STREET [2012]; COMMUNITY – Season 1; DAWN OF THE DEAD [2004]

21 Jump Street

21jumpstreet1_01Kino-Neuverfilmungen von Serien sind ja so eine Sache, die meistens nach hinten los geht. Viel mit der Serie haben sie meist nicht zu tun und so enttäuschen sie dann doch relativ häufig. Während der erste Teil von „Charlys Angels“ noch recht spaßig war, war der zweite Teil doch ziemlich Mist. Auch das „A-Team“ war nicht so der Überflieger. „21 Jump Street“ hat nun den Vorteil, dass ich die Serie so gut wie gar nicht kenne, von einzelnen Ausschnitten einmal abgesehen, so dass der Film für sich allein stand – was erstaunlich gut funktionierte, macht er doch keinesfalls den Fehler, sich selbst zu ernst zu nehmen, ganz im Gegenteil wird hier mit der Erwartungshaltung des Zuschauers gespielt, und sei es bei der Frage, wann denn endlich mal was explodiert. Auch die Einführung des Captains ist gelungen, wo er selber gesteht dass ihnen nichts besseres eingefallen ist als eine Neuauflage. Herrlich albern und abgedreht, aber nicht zu platt: „21 Jump Street“ habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gesehen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.
kritik

Read More

FRAKTUS [2012]

fraktus_01Es gibt sie noch, diese Filme, von denen man im Vorfeld nie etwas gehört hat und die einem dann wärmstens empfohlen werden. Oft sind es dann ja deutsche Filme, wo man dann reflexartig sagt, ok, das hat Gründe warum man da nichts von hört, aber die Erfahrung zeigt ja: Der deutsche Film an sich ist oftmals besser als sein Ruf und so viel mehr als nur die Filme des Joshua Zenker. Und wenn nun dieser ominöse „deutsche Film“ auf das Genre der Mockumentary trifft? Nun, dann heißt das Ergebnis nicht zwangsläufig „Stromberg“, sondern dann kommt auch mal sowas wie „Fraktus“ dabei heraus. Und man ärgert sich, dass der Film bisher an einem vorbeigegangen ist.

Read More

Shortcuts: TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER (2012); FAST FIVE (2011); FAST & FURIOUS 6 (2013)

Türkisch für Anfänger

türkisch1_01Ich kannte die Serie nicht, ich hatte keine Ahnung worum es überhaupt geht, und ich wurde positiv überrascht. Eine erfrischende, deutsche Liebeskomödie abseits vom Schweiger-Kitsch, deren Ausgang zwar vorhersehbar ist, aber in welcher Liebeskomödie ist das nicht so. Die Charaktere sind zwar stereotyp, der türkische Macho muss sich nicht mal großartig ändern, um das Mädchen zu kriegen und überhaupt besteht der Film fast nur aus Comicfiguren, aber das ist für diese 100 Minuten egal, denn trotz ein paar Längen im Mittelteil mit seinen unvermeidlichen sentimentalen Szenen sprüht der Rest des Films vor Charme und pointierten Onelinern, welche man einer öffentlich-rechtlichen Produktion so gar nicht zugetraut hätte. Und wenn man dann noch liest, dass die Serie in fast allen Punkten besser sein soll, dann ist das ja das nächste, was man angehen sollte.
kritik

Read More