STAR WARS EPISODE VII: DAS ERWACHEN DER MACHT [2015]

starwarsVII_01Nach den Episoden I-III hatte ich keine Lust mehr auf weitere Filme aus dem Star Wars-Universum. Auch wenn „Die Rache der Sith“ in meinen Augen vieles richtiger gemacht hatte als seine Vorgänger, wäre der nächste Schritt für Lucas ja doch nur gewesen, sämtliche Schauspieler durch CGI zu ersetzen. Auch die Machwerke „Clone Wars“ oder „Rebels“ trugen jetzt wenig bis gar nichts dazu bei, sich einen neuen Film zu wünschen. Das die Ursprungstrilogie so gut ist, muss ein Versehen seitens Lucas gewesen sein, anders kann ich mir das nicht erklären. Gestützt wird diese These ja auch durch seine nachträglichen Änderungen an der Ursprungssaga. Read More

STAR TREK: COUNTDOWN TO DARKNESS (Roberto Orci / Mike Johnson / David Messina) / STAR TREK INTO DARKNESS 3D [2013]

COUNTDOWN TO DARKNESS

countdowntodarkness_01Wie auch schon beim ersten Film, gibt es auch zur Fortsetzung einen Comic, der auf den Film einstimmen und einem die Geschichte schmackhaft machen soll. Ein tot geglaubter Captain, Klingonen und die Oberste Direktive, dass sind doch schon mal gute Zutaten aus dem Star Trek-Fundus, die immer gehen. Ansonsten will ich mich hier kurz fassen – denn so lesenswert die Geschichte auch ist, so hat sie doch herzlich wenig mit dem Film zu tun, wenn man vom letzten Panel einmal absieht, welches aber an sich schon wenig mit der vorangegangenen Geschichte zu tun hat. Die Zeichnungen verhalten sich ähnlich wie beim Band zum ersten Film – sie sind nicht wirklich detailliert, aber immer noch gut. Als alleinstehender Star Trek-Comicband ist „Countdown To Darkness“ gut zu lesen, recht spannend und obligatorisch unlogisch, als propagierte Einstimmung zum Film funktioniert er nur bedingt – zumal man schon beim Lesen merkt, dass er sich kaum mit bevorstehenden Ereignissen befasst. Denn das Gefühl hatte ich jedenfalls beim Lesen (VOR dem Film).
kritik

Read More

STAR TREK: COUNTDOWN (Roberto Orci / Alex Kurtzman); STAR TREK (DS) [2009]

Star Trek: Countdown

startrekcountdown_01J.J. Abrams hat die Geschichte von „Star Trek“ für immer verändert – und sei es nur durch die Vernichtung von Vulkan durch einen zornigen jungen Romulaner namens Nero. Der Film begann, Nero tauchte auf und hastenichtgesehen war der Planet dahin. Aber warum eigentlich? Was hat es mit Nero auf sich, warum ist er so geworden, wie er in dem Film ist und warum gibt er Spock dafür die Schuld? „Star Trek: Countdown“, als Comic im Vorfeld des letzten Films erschienen, gibt darauf die Antwort, zeigt die Geschehnisse vor dem Kinofilm – oder besser gesagt, zeitlich gesehen: Nach dem Kinofilm. Ne, eigentlich ja nicht. Die Zukunft wurde ja verändert. Ach, schwieriges Thema.

Read More

Serienkritik: FRINGE – Season 1

Serie 1 nach „LOST“ für Regisseur J.J. Abrams. Während dem Ende seines vorangegangenen Serienprojektes keine wirklich guten Noten ausgestellt wurden – ich selber kann das nicht beurteilen, weil ich schon etwas vorher das Interesse verloren habe – kämpfte sich „Fringe“ von Anfang an von Staffel zu Staffel. Wie „Akte X“, nur etwas anders – so wirkte die Serie auf mich, bevor ich sie das erste Mal sah. Und das alleine weckte meine Interesse, ist „Akte X“ insgesamt gesehen doch ziemlich großartig. Und wenn das dann aufpoliert vom Schöpfer von „LOST“ ins Fernsehen kommt, warum nicht? Es gibt weitaus schlimmeres, und für „Grenzfälle der Wissenschaft“ bin ich genauso zu haben wie für „unheimliche Fälle des FBI“. Nur lassen sich dabei leider nicht zu 100% Spoiler vermeiden. Wer die Serie also noch nicht gesehen hat und wirklich gar nichts im Vorfeld erfahren möchte, möge bitte erst beim letzten Absatz fortfahren.

Read More

Shortcuts: PLEASANTVILLE [1998]; SUPER 8 [2011]; THE BROTHERS GRIMM [2005]; THE TOURNAMENT [2009]

Eine kleine Auswahl an Filmen, deren Sichtung kürzlich und aber auch schon vor längerer Zeit stattfand.

PLEASANTVILLE

Tobey Maguire und Reese Witherspoon als Geschwisterpaar, welches durch eine magische Fernbedienung in die schwarz-weiße Welt der 50er-Jahre TV-Serie „Pleasantville“ gerät. Während er sich sofort wohl fühlt in seiner Lieblingssendung, stellt sie die heile Welt sofort gehörig auf den Kopf und verdreht den Männern selbigen. Schließlich ist in dieser heilen Welt soetwas wie Sex zum Beispiel gänzlich unbekannt… Sehr launiges Märchen, welches durch den Kontrast der 50er mit der Neuzeit sehr zu unterhalten weiß. Das ist genau die Sorte Film, die man auch als Mann ruhigen Gewissens als „schön“ bezeichnen kann, und damit wären wir auch schon wieder bei Reese Witherspoon.

Read More

Teaser: SUPER 8


Jetzt geistert der Teaser-Trailer des neuen Abrams/Spielberg-Films ja schon einige Zeit durch das so genannte Internet, und einmal kurz zeigen will ich ihn dann auch mal:


Wo ich aber eigentlich drauf hinaus will, bzw. was ich zeigen will, ist ein Link. Hier hat mal jemand zusammengetragen, was sich scheinbar schon jetzt aus diesem Trailer alles ableiten lässt. Das Bild eines Kindes? Eine geheime Web-Site? Denn wenn man die Hinweise des Trailers genau analysiert und ein wenig suchmaschint, landet man bei http://www.scariestthingieversaw.com/ – wer hier genau schaut und suchmaschint, findet einen gewissen Dan Morris, der auch wohl irgendwas mit Area 51 zu tun hatte. Unfassbar, wieviel Zeit manche Leute haben und wie sie sich so dermaßen von einem Teaser ködern lassen. Aber interessant ist es trotzdem.

Achso, der Link: Hier.