Alle guten Dinge sind 3!


Das war Jahr 1, das war Jahr 2, und schon ist das dritte Jahr um.
Auch dieses Mal will ich nicht groß mit Statistiken langweilen, das habe ich ja schließlich schon Silvester 2010 getan und das ist ja noch nicht so lange her. Es war ein aufregendes Jahr, nicht zwingend hier im Blog, aber indirekt bekommt Ihr sowas ja auch manchmal mit. Momentan sieht es auch so aus, als würde ich Euch auf diese Weise auch noch etwas erhalten bleiben, sofern es die Zeit zulässt – es wird sich also wohl noch über den ein oder anderen Film diskutieren lassen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, überlass ich Euch.

Was mir also noch bleibt: Danke fürs Herkommen, danke fürs Wiederkommen, danke fürs Kommentieren!

Jetzt sind wir schon Zwei!


Kritiken mit den Formulierungen eines Schulabrechers, ein Layout wie vom Förderverein der Brillenindustrie und doch – atm gibt es immer noch!

Ich möchte mich auf diesem Weg bei all denen bedanken, die mein Blog mehr oder weniger regelmäßig besuchen und ihn mit ihren Kommentaren bereichern. Ohne Euch würde es keinen Spaß machen und ich hätte bestimmt keine zwei Jahre durchgehalten. Es ist immer wieder interessant zu lesen, ob man mit seiner Meinung über gewisse Filme alleine da steht.

Ich möchte dieses Jahr jedoch nicht so weit ausholen wie letztes Jahr um diese Zeit oder Euch mit Statistiken langweilen sondern nur noch kurz loswerden: Danke, hat Spaß gemacht, auf die nächsten Jahre!

P.S.: Als kleines Geburtstagsgeschenk habe ich mich erstmal von der hässlichen Serifenschrift in den Headlines verabschiedet. Ich hoffe, Euch gefällt es so auch besser…

WIR SIND EINS!

Kinners, wie die Zeit vergeht…

Am 25. Januar 2008 um 22:25 Uhr (also genau vor einem Jahr) begann etwas, von dem ich nie gedacht hätte dass ich das solange durchziehe und von dem ich nie gedacht hätte, das es irgendwen interessiert.
Am 25. Januar 2008 stand hier mein erster Blogeintrag mit dem treffenden Titel „Auf geht’s…„! Der erste Kommentar ließ dann auch nicht lange auf sich warten – am 27.01.08 wurde der erste Beitrag kommentiert, dummerweise musste ich diesen Kommentar dann gleich löschen, denn nett war dieser nicht. Er bezog sich auf die Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ und dieser Beitrag war im übrigen so beliebt, dass er noch heute auf Platz 40 der meistgelesenen Posts ist. Bei mehr als 400 Beiträgen geht das wohl. Aber das nur am Rande.

Read More