52 Filme 16 & 17: Ungeplante Fortsetzungen und Animationsfilme

Letzte Woche hatte ich aus diversen Gründen nicht teilgenommen, darum diesmal die doppelte Dosis. Ist aber gar nicht so schlimm wie es sich zuerst anhört, denn beide Filme sind relativ harmlos. Bei den ungeplanten Fortsetzungen, die es aber unbedingt geben sollte, würde ich spontan sagen „Es kann nur einen geben“, bei den besten Animationsfilmen sieht das schon wieder ganz anders aus – gibt es doch viele gute Animationsfilme, insbesondere von Pixar. Und da diese vermutlich auch am meisten genannt werden, schwimme ich mal wieder gegen den Strom, um noch ein wenig Werbung für einen anderen, völlig unterschätzten, Film zu machen.

Read More

My Top Ten: Guilty Pleasures

Nachdem Maloney damit begonnen hat, hielt ich es für eine gute Idee, auch mal darüber nachzudenken: Welche Filme sind, natürlich ganz objektiv, eigentlich scheiße, finde ich aber, ganz subjektiv, ziemlich gut? Obwohl, was heißt schon „objektiv scheiße“, sagen wir lieber: Welche Filme werden von der Masse verschmäht, die ich aber mag? Die Masse ist hierbei die IMDB. Aus der Liste der 100 schlechtesten Filme habe ich mir die Filme herausgesucht, die ich mag, je höher die Platzierung bei mir, desto schlimmer der Film – laut IMDB. Soweit die Theorie. Da auf dieser IMDB-Liste jedoch kein Film bei ist, den ich mag (was ja FÜR meinen Filmgeschmack zu sprechen scheint), habe ich mir einfach Filme gesucht, von denen ich glaube, dass die meisten die scheiße finden.
Hinter dem Titel in Klammern übrigens die Durchschnitts-Kritiker Wertung von Moviepilot als Orientierungshilfe. Und am Ende meine Punktwertung, wenn eine Review hier vorhanden ist, verlinkt. Auf gehts.

Read More

Philip Pullman – HIS DARK MATERIALS


In Lyras Welt lebt jeder Mensch mit seinem Dæmonen zusammen, ein Tier welches ein Leben lang mit ihm verbunden und vergleichbar mit seiner Seele ist. Als plötzlich immer mehr Kinder entführt werden, kommt Lyra hinter die erschreckende Wahrheit: Das Magisterium versucht, die Kinder von ihren Dæmonen zu trennen. Lyra begibt sich auf die Suche nach den Kindern – und entdeckt einen Zugang zu einer anderen Welt. Hier trifft sie auf Will, dessen Vater vor zehn Jahren verschwand. Will hat selber erst vor kurzem den Zugang zu dieser Welt entdeckt -er selber kommt wiederum aus einer anderen, nämlich unseren. Doch hier nimmt Will die Spur seines Vater wieder auf, und auch Lyra erfährt mehr über ihre Eltern. Und noch etwas erfahren die beiden: Ein Krieg steht bevor, der die gesamt Weltenordnung für immer verändern könnte. Und Will und Lyra besetzen in diesem Krieg die Schlüsselpositionen. Und es geht um Staub, denn der mystische Staub ist überall, und ohne ihn kann nichts existieren -der etwa doch…?

Read More

Kritik: DER GOLDENE KOMPASS [2007]


„Es ist nur ein kleiner Schnitt…!“

In Lyras Welt lebt jeder Mensch mit seinem Dæmonen zusammen, ein Tier welches ein Leben lang mit ihm verbunden und vergleichbar mit seiner Seele ist. Als plötzlich immer mehr Kinder entführt werden, kommt Lyra hinter die erschreckende Wahrheit: Das Magisterium versucht, die Kinder von ihren Dæmonen zu trennen. Mit einem Alethiometer („Wahrheitsmesser“) begibt sie sich auf die Suche nach den Kindern…

Read More