Thema: Die MARVEL-Komplikation

Eigentlich haben mich ja Superhelden schon immer interessiert. Als Kind auch den ein oder anderen Comic besessen, war ich selber nie so besessen, mir alles von jedem zuzulegen oder die komplette Geschichte zu besitzen. Irgendwann war es dann zu spät: Denn obwohl (spätestens) durch die Filme das Interesse verstärkt wurde, hatte ich doch keine Lust, mich durch diverse Ausgaben, Parallel-Universen, Events und Helden-Varianten zu lesen. Als Quereinsteiger hat man keine Chance. Auch der Neustart des MARVEL-Universums brachte keine Besserung – alleine ein Blick auf die aktuellen Comicvarianten der Avengers ist schon sehr ernüchternd (wird übrigens sehr schön von Tony Stark im ersten „Guardians“-Band kommentiert). Langer Rede, kurzer Sinn: Das MARVEL-Cinematic-Universe war meine große Hoffnung. Ein cineastischer Neustart, prinzipiell ohne Comic-Kenntnisse verständlich – ich bin dabei!
Read More

Xander zieht um! (8): The Final Conclusion

Alle bisherigen Ausgaben: Hier.

Man kennt das ja aus’m Fernsehen: Die Geschichte ist zu Ende, und dann wird eine Texttafel eingeblendet: „Sechs Monate später“. Oder so ähnlich. Dann sieht man mal, wie es den Leuten ergangen ist, was geschehen ist, wie es ausging. Im Dezember 2013 war es ja soweit: Wir sind aus unserem Mietshaus in ein eigenes Haus gezogen und seit dem – ist vieles anders. Vieles besser – manches nicht. Und auf vielfachen Wunsch (von einem) hier nun also ein kleiner Abschlussbericht.

Read More

Denn so steht es geschrieben.

„Sechs Jahre sollst Du Dein Feld besäen und sechs Jahre Deinen Weinberg beschneiden und die Früchte einsammeln. Aber im siebten Jahr soll das Land dem Herrn einen feierlichen Sabbat halten. Da sollst Du Dein Land nicht besäen und auch Deinen Weinberg nicht bearbeiten.“

– (3. Mose 25, 1–4)“
(Wikipedia)

Read More

Tot mit 33.

Wenn 2014 zu Ende geht, stirbt mit diesem Jahr auch ein Stück Kindheit. Denn dann wird es wohl kein „Wetten, dass…?“ mehr geben. Drei Sendungen stehen noch aus, dann wird die letzte große Unterhaltungsshow des deutschen Fernsehens zu Grabe getragen. Eine Fernsehsendung, die dann genau so alt ist wie der Autor dieser Zeilen dann sein wird und die diesen von klein auf begleitet hat. Zugegeben, damals mehr als heute, aber genau das wird wohl auch das Problem gewesen sein. Also, nicht das ich nicht mehr häufig zugeschaut habe – sondern dass es andere genau so gehandhabt haben.

Read More

Blogparade: Serien-Highlights [UPDATE]

Kurzer Zwischenbericht: Zur Zeit wird mein Festplattenreceiver wieder arg gefordert. Nicht nur, dass ich noch „Game Of Thrones“ Season 3 beenden muss, es warten auch noch „Breaking Bad“ Season 5 (bei der natürlich die letzten beiden Folgen nicht aufgenommen wurden…) sowie „The Walking Dead“ Season 4 darauf, geschaut zu werden. Aber das ist ja noch nicht alles. Neu begonnen hab ich clevererweise auch noch „The Blacklist“, „Die Firma“ sowie „Agents Of S.H.I.E.L.D.“ jeweils in der ersten Staffel. Und „Sleepy Hollow“ ist ja auch jetzt losgegangen. Das im Regal noch immer „Battlestar Galactica“ auf einen Abschluss wartet, sollte nicht unerwähnt bleiben, ebenso wenig wie „Deadwood“ Season 1 – wobei ich da am besten wieder von vorne anfange, so lange ist das schon her. Und „Downton Abbey“ Season 3 steht da auch noch ungesehen rum. Bei „Fringe“ bin ich auch noch nicht über die erste Staffel hinweg, obwohl der Nachschub schon längst da ist. Und wann ich dann noch „Homefront“ spielen soll, welches ich mir nun auch noch günstig für die Xbox 360 bestellt hab, kann mir vermutlich auch keiner sagen. Und jetzt möchte auch noch der Wortman, dass wir kommentarlos 15 Serien auflisten, welche man gesehen haben sollte – und das, wo ich wahrscheinlich das beste sowieso noch gar nicht kenne. Dann versuche ich mal mein Glück.

Read More

Mein Leben in 10 Songs

xanderNun also mal wieder ein Stöckchen, geworfen vom bullion und er fragt nach 25 prägenden Songs aus meinem Leben. Oder weniger. Oder mehr. Der erste Gedanke: Die bekomm ich nie zusammen. Der zweite: Na, dann mal schauen was sich in der Sammlung noch so wiederfindet. Die Reihenfolge ist dabei nicht bindend – so genau ist mein Gedächtnis dann auch wieder nicht. Aber am Alter der Songs (in Klammern) lässt sich das vielleicht mehr oder weniger nachvollziehen. Und: Ich werde mich auf 10 Songs beschränken, also noch weniger wie es einst juliaL49 hat getan. Nicht, weil ich vielleicht keine 15 bwz. 25 Songs zusammenkriege – sondern damit es nicht einfach nur eine Liste mit tollen Songs wird, sondern mit wenigen besonderen Songs. So ist zumindest der Plan…

Read More

Das ist das Ende.

fiblo_logo_entwurfAuf Anregung von Bullion folgt hier noch einmal der Text, mit dem es endet – das Abenteuer „Film-Blogosphäre„. Sechs Monate haben wir mit unseren bescheidenen Mitteln versucht, eine Vernetzung zu schaffen, über die andere nur reden – doch es hat nicht sollen sein. Woran es lag, was nun ist und was die Film-Blogs dieses Landes überhaupt ausmacht, das lest Ihr im folgenden, man möchte bald sagen: Abschiedsbrief.

Read More