’ne scharfe Hummel!?

Einer der Vorteile der digitalen Fotografie ist ja die nachträgliche Bildbearbeitung. Nicht jedes misslungene Foto muss man zwangsläufig direkt löschen. Ich hab das mal versucht. Das folgende Bild kann in der Form nur als „scheiße“ bezeichnet werden:

(Brennweite 55, Blende 5,6, Belichtung 1/125, ISO 100)

Jetzt habe ich ein wenig mit diversen Reglern herumgespielt, dass ist dabei herausgekommen:

Frage an die Experten und alle anderen: Ist das jetzt schon gut oder wo hätte das Bild noch Potenzial?