Shortcuts: AUFTRAG RACHE [2010]; ASPHALTRENNEN – TWO LANE BLACKTOP [1971]

Auftrag Rache

Auftragrache1_01„Auftrag Rache“ – Wow, das klingt ja mal knallhart. Gut, auch saudämlich, aber schon nach knallharter Action im Stile eines „96 Hours„. Dabei ist Mel Gibsons Rachefilm eher als Verschwörungs-Thriller einzuordnen, so sehr er auch auf Rache aus ist, so sehr ist er eigentlich hauptsächlich damit beschäftigt genau so eine aufzudecken. Natürlich passiert hin und wieder auch was, hin und wieder stirbt auch mal jemand keines natürlichen Todes, aber das ist weit von einem temporeichen Actionfilm entfernt, im Gegenteil. Stellenweise zieht sich das Ganze doch sehr, wird bewusst entschleunigt und die Story manövriert an der Grenze zur Unglaubwürdigkeit. Mel Gibson selber braucht dabei nicht viel mehr zu machen als erschöpft zu gucken und das Finale ist doch sehr unspektakulär. Die finale Szene fand ich jedoch durchaus gelungen, wenn diese auch vielerorts kritisiert wird.
kritik65_xb

Read More

Shortcuts: CABIN FEVER [2002]; JOY RIDE 3: ROAD KILL [2014]; CHOSEN – SEASON 1

Cabin Fever

cabinfever1_01Es gibt ja so Filme, deren Ruf eilt ihnen voraus. Das sollen neue Genre-Highlights sein, voller Zitate an die Klassiker und trotzdem etwas eigenes beitragen können. Auf „Cabin Fever“ trifft das jedenfalls nicht zu. Das einzig Innovative des Films ist die Krankheit, die im Wald lauert sowie der teilweise doch eher merkwürdige Humor („Pfannkuchen“??). Fünf unsympathische stereotype Hackfressen machen Urlaub in einer Hütte im Wald und verrecken einer nach dem anderen, aber nicht mal so, dass die Bedrohung von außen kommt sondern aufgrund einer Krankheit, die sie eh nicht bekämpfen können. Spannung kommt da also eher weniger auf und so werden einfach hier und da noch ein paar Gore-Szenen eingestreut, für die Fans. Hier und da blitzt auf, was es hätte werden können (bei Dr. Mambo oder dem Gewehr im Drugstore), davon abgesehen ist es jedoch eigentlich nur ein eher unterdurchschnittlicher Genre-Vertreter. Aber vielleicht wird ja mit dem Reboot (hurra!) alles besser.
kritik4_xb
Read More

Shortcuts: ONLY GOD FORGIVES [2013]; THE PLACE BEYOND THE PINES [2012]; DAS IST DAS ENDE [2013]

ONLY GOD FORGIVES [2013]
ogf_01Nicolas Winding Refn war mir vor „Drive“ – wie könnte es anders sein – kein Begriff. Ich hatte keine Ahnung, welche Art von Film mich bei ihm in der Regel erwartet, ich wusste im Anschluss nur: „Drive“ war super, keine Frage also, dass ich auch „Only God Forgives“ früher oder später gucken muss. Und dann auch wieder mit Ryan Gosling, kann ja so viel auch nicht schiefgehen, denkt man sich dann ja. Ja, denkste: „Only God Forgives“ will mit jeder Szene Kunst sein, jede Einstellung ein Postermotiv, die Bilder sollen mehr aussagen als die Dialoge – von denen es auch nicht so viele gibt. Bedeutungsschwangere Blicke, Karaoke singende Thailänder und wieder stoische Blicke. Geredet wird nicht viel, bewegt wird sich auch nicht viel, alles spielt sich exakt in der Bildmitte ab. Das soll viel aussagen, tut es aber nicht, da es zu gewollt ist. Man kann da viel reininterpretieren, muss man aber nicht. „Only God Forgives“ ist der ambitionierteste und gleichzeitig bedeutungsloseste Film den ich in der letzten Zeit gesehen habe. Schicke Bilder, gute Schauspieler, die aber über die gesamte Laufzeit nur gelangweilt in der Gegend rumgucken: Ne.
kritik4_xb

Read More

Shortcuts: CAPTAIN AMERICA 2 – THE RETURN OF THE FIRST AVENGER [2013]; MARVELS AGENTS OF S.H.I.E.L.D. – Season 1

Captain America 2- The Return Of The First Avenger

Cap2_01Die Rückkehr des ersten Rächers – hm, er war ja nicht weg, eigentlich. Insbesondere der Beginn des Film suggeriert ja, dass er ganz gut im Geschäft ist. Zu gut, denn eben dieser Einsatz zu Beginn bringt Ereignisse von ungeahntem Ausmaß ins Rollen und ein lange besiegt geglaubter Feind kehrt zurück. Bei der Zweitsichtung des ersten Teils festgestellt, dass dieser so schlecht doch gar nicht ist wie zuerst von mir gemacht, sondern als Oldschool-Abenteuerfilm durchaus unterhält, beschreitet der zweite Teil nun andere Wege: Bisher in meinen Augen Marvels düsterster Film, zu gleich aber – und das hätte ich nicht erwartet – einer der besten aus dem Cinematic Universe. Die Ernsthaftigkeit steht ihm gut, obwohl es sich um eine Comicverfilmung um DEN amerikanischen Helden schlechthin handelt. Das Ende ist zwar doch ziemlich over the top – aber es handelt sich ja schließlich um einen verfilmten Comic. Da darf das so.
kritik85_xb

Read More

Shortcuts: TRUE DETECTIVE – Season 1

truedetective1_01Danke, HBO, dass wenigstens Ihr Euren Serien noch einen richtigen Vorspann gönnt und nicht nur kurz der Titel eingeblendet wird. Denn völlig egal, wie gut die nächste Folge „True Detective“ werden würde: Alleine für die Titelsequenz lohnt sich das Einschalten, immer wieder, sorgt sie doch sowohl visuell als auch akustisch für die perfekte Einstimmung in diese düstere und trostlose Thriller-Serie die weniger den Fall, als viel mehr die beiden ermittelnden Cops in den Mittelpunkt rückt, die beide auf unterschiedliche Weisen kaputt sind. Der eine, der scheinbar gefühlskalt nichts mehr vom Leben erwartet und der andere, auf dem ersten Blick glückliche Familienvater, der aber auch abseits des heimischen Bettes bei dem Anblick von zwei Brüsten schwach wird (It’s not porn – it’s HBO!). Das ist atmosphärisch dicht, Aufmerksamkeit fordernd und in stimmigen Bildern gefilmt und kurz gesagt besser als so mancher Thriller aus dem Kino.
kritik

Shortcuts: SPRING BREAKERS [2013]; DOCTOR WHO: THE TIME OF THE DOCTOR [2013]

Spring Breakers

springbreakers_01Vier Mädels wollen beim Spring Break in Florida einen drauf machen, um ihrem tristen College-Leben eine Auszeit zu gönnen. Letztendlich läuft dann aber doch nicht alles so, wie sie sich das vorgestellt haben und endet in einem Exzess aus Drogen und Gewalt. „Kids“ von heute, in merkwürdig. Der Film lässt einem viel Interpretationsspielraum, weil viel passiert auch nicht, hauptsächlich sieht es mal gut aus und hört sich auch gut an. Mit dem Rest konnte ich noch nicht all zu viel anfangen, der Film ließ mich doch etwas ratlos zurück. Dient er nur zur Ausbreitung von Stangenfieber unter den männlichen Zuschauern oder will er etwas aussagen? Ist er bewusst plakativ, damit man sich solche Fragen stellt? Keine Ahnung.
kritik65_xb

Read More

Shortcuts: BANSHEE – Season 1; BREAKING BAD – Season 2; ABRAHAM LINCOLN VAMPIRJÄGER [2012]

Banshee – Season 1

banshee1_01Ein neuer Sheriff ist in der Stadt – und was für einer! Ein Ex-Sträfling, der nur die Identität des an seinem ersten Tag ermordeten Sheriffs annimmt, um vor seinem Ex-Partner Rabbit unterzutauchen, dem er vor seiner Inhaftierung Diamenten gestohlen hatte. Das es auch ansonsten in der kleinen Stadt Banshee nicht all zu ruhig ist, davon ist schnell auszugehen. Eine kompromisslose Action-Serie mit einer absurd hoch anmutenden Anzahl von Sex-Szenen und expliziter Gewalt, dabei aber auch noch spannend (aber auch weniger komplex, als man zuerst meint). So ganz sauber scheint in dieser kleinen Stadt schließlich niemand zu sein. Das der ausstrahlende Sender Cinemax zu HBO gehört, macht sich bemerkbar, dass die Serie von den Machern von „True Blood“ ist, hier nur als Info, über die Aussagekraft dieser Info kann ich nichts sagen. Wenn Rodriguez und Tarantino eine Serie machen würden, es wäre „Banshee“.
kritik85_xb

Read More

Shortcuts: SUPERSHARK [2011]; SHARK NIGHT [2011]; OPEN WATER [2003]

Supershark

supershark_01Gesehen in der Reihe „Die schlechtesten Filme aller Zeiten„, wo ich also wusste, was mich erwartet und was den Unterhaltungswert durch die Kommentare von Kalkofe und Rütten durchaus steigerte. Objektiv betrachtet ist der Film dabei natürlich Schrott: Eine dämliche Geschichte, erzählt mit schlechten Schauspielern, billiger Ausstattung und bescheidenen Effekten, die an eine Grafikdemo der Playstation 1 erinnern. Wer mit so etwas trotzdem Spaß haben kann (und das kann ich), der wird auf seine Kosten kommen, ist das hier doch tatsächlich ein „Super-Hai“, der seinen Endkampf gegen einen kickboxenden, laufenden Panzer bestreitet, welcher extra für die Bergregionen in Afghanistan entwickelt wurde. Und wir lernen, dass das folgende, durch einen „Schauspieler“ aufgesagte Gesetz nicht mehr gilt: Man ist nämlich NICHT außer Gefahr, wenn man bei einer Bedrohung durch Haie einfach an Land bleibt. Denn der Supershark kann auch an Land auf seinen Flossen laufen…
kritik8_txb

Read More

Shortcuts: THE CRAZIES [2010]; SURVIVAL OF THE DEAD [2009]; HARPER’S ISLAND – Season 1

The Crazies

thecrazies2_01„The Crazies“ ist der bessere „World War Z“ – natürlich in einem viel kleineren Rahmen, aber das Grundprinzip ist vergleichbar, nicht so verharmlost wie im neuesten Pitt-Vehikel, das drastische Ende nur konsequent. Wieder ein Film, bei dem ich Romeros Original nicht kenne, was ihm aber vielleicht auch gut tut, konnte ich doch so ganz unvorbelastet meinen Spaß mit diesem Infizierten-Horror haben – denn den hat man durchaus. Die Bedrohung ist realistisch, toll inszeniert und die Charaktere nicht so nervig, wie sonst schon mal gesehen. Der Kitsch hält sich stark zurück, die Action ist durchaus ansehnbar – nur halt, was auch schade ist, so wirklich was besonderes ist das andererseits auch nicht. Aber durchaus unterhaltsam. Wie schon gesagt.
kritik

Read More