HÄNSEL & GRETEL: HEXENJÄGER (Kinofassung) [2013]

haenselgretel_01Es gibt Filme, die sind allein von der Prämisse her schon ziemlich cool: Nazis auf dem Mond, ein Vampire jagender Präsident, Schlangen in einem Flugzeug, glitzernde Vampire. Oft ist es dann aber leider so, dass diese Idee auch schon das beste an diesem Film ist, da man letztendlich dann doch nicht all zu viel damit anzufangen weiß. Ganz schlimm wird es dann, wenn sich diese Filme selber zu ernst nehmen, denn merke: Je bekloppter die Idee, desto mehr Selbstironie sollte so ein Film schon mitbringen. Hier also: Hänsel und Gretel überleben – in leicht abgewandelter Art und Weise im Gegensatz zum Märchen – das Martyrium im Lebkuchenhaus und werden beruflich Hexenjäger. Soweit, so gut. Kann aber auch schlecht werden.


Meine Erwartungen waren letztendlich nicht all zu hoch. Es gibt einige Filme in dieser Richtung, die im Endeffekt nichts besonderes und vor allem belanglos waren – zuletzt „Abraham Lincoln: Vampirjäger“, aber auch „Van Helsing“, vielleicht noch „Snow White & The Huntsman“ – da macht man sich nicht mehr die größten Hoffnungen. Schlimm ist ja auch, wenn diese Filme dann noch für ein möglichst großes Publikum „glattgebügelt“ und von expliziter Gewalt befreit werden, denn wenn in einem Film Hexen, Vampire oder sonstige Geschöpfe gejagt und bekämpft werden, dann stirbt schon mal jemand. Und manchmal blutet es auch ein wenig. Und dann will man das auch sehen. Und was soll ich sagen: Hier sieht man es. Zimperlich geht das Geschwisterpaar jedenfalls nicht vor, wenn es seine abgefahrenen Steampunk-Waffen zückt und gegen die diversen Hexen einsetzt, die erweiterte Fassung soll da ja auch noch etwas eindeutiger sein. Das ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt – hier wird nicht nur behauptet, sondern auch gemacht.

Auch sonst kann man nicht wirklich meckern – das Tempo ist hoch, die Action zwar nicht immer übersichtlich, aber ansonsten gut in Szene gesetzt, auf eine allzu ausschweifende und das Vorankommen behindernde Liebesgeschichte wurde mehr oder weniger verzichtet. Soll heißen: sie ist zwar da, stört aber nicht. Einzig beim Score hätte ich mir ein wenig mehr gewünscht, irgendwie fehlt da eine gewisse Eigenständigkeit. Er untermalt alles ganz ok, bleibt aber wenig bis gar nicht in Erinnerung, was ich bei so einem Film aber schon wichtig finde, lebt er doch vor allem vom Audiovisuellen – von der Geschichte sollte man eh nicht all zu viel erwarten. Das ist ein Film zum Erleben, zum Spaß haben, nicht zum nachdenken.

„Hänsel & Gretel: Hexenjäger“ kann man sich durchaus ansehen, ohne groß enttäuscht zu werden. Man wird hier Spaß haben, sich vielleicht bei manchen Szenen an der Brutalität ergötzen, über manche Oneliner lachen – was will man denn mehr. Die Charaktere sind nicht all zu oberflächlich, die Effekte ordentlich. Es hätte schlimmer kommen können.
kritik

4 Kommentare

  1. donpozuelo · März 3, 2014

    Ich hatte echt mehr von dem Film erwartet. Mir war der dann doch irgendwie zu albern. Hat mich nicht richtig fesseln können. Danach habe ich dann Wirkolas „Dead Snow“ gesehen… da merkt man dann die Unterschiede – denn eigentlich kann der Mann was😉

    Gefällt mir

    • Xander · März 3, 2014

      Den muss ich noch sehen. Und wenn der besser ist, dann erst recht!

      Gefällt mir

    • donpozuelo · März 3, 2014

      „Dead Snow“ ist wirklich sehr gut!!! Filmzitate ohne Ende, merkwürdiger Humor, Nazi-Zombies und jede Menge ordentlich Splatter😀

      Gefällt mir

  2. Stephanie · März 3, 2014

    Ich schließe mich deiner Meinung an. Meine Erwartungen waren auch nicht allzu groß, fand ihn dann aber nicht schlecht. Eben weil sich der Film nicht so ganz ernst genommen hat und an der ein oder anderen Stelle richtig lustig war, zum Beispiel, dass Hänsel Diabetes bekommen hat, weil er so viele Süßigkeiten essen musste.

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s