Warum ich jetzt nicht „Grimm“ schauen werde.

Das letzte Mal, dass ich Woche für Woche eine Serie im Free-TV verfolgt habe, ist lange her. Es mag drei Jahre her sein, vielleicht länger. Warum ich’s seitdem nicht mehr gemacht habe, hat wesentlich mit der Ausstrahlungspolitik von „Dr. House“ bei RTL zu tun. Natürlich nicht nur. Anderen Serien auf anderen Sendern erging es ja (bekanntlich) auch nicht besser. Man muss VOX ja schon bald dafür loben, dass „Grimm“ seid vier Wochen auf dem gleichen Sendeplatz in korrekter Reihenfolge zu sehen ist. Ich werde „Grimm“ auch nicht nur den Rücken kehren, weil Serien mit Werbung unterbrochen keinen Spaß machen und man durch DVDs und Pay-TV mittlerweile anderes gewohnt ist.


Die Voraussetzungen sind eigentlich gut: Ein Cop, der ein direkter Nachfahre der Gebrüder Grimm ist und somit in der Pflicht steht, gegen allerlei finstere Gestalten (mehr oder weniger bekannt aus den „Märchen“) zu kämpfen. Ein Mysterie-Crime-Procedural quasi. Das einer der Showrunner (David Greenwalt) zuvor mitverantwortlich für „Buffy“ war – das sollte doch reichen? Tut es nicht. Der Grund, warum ich „Grimm“ nach vier gesehenen Folgen nicht mehr einschalten werde ist ganz banal:

Es ist stinklangweilig. Man fiebert nicht mit den Protagonisten mit, weil sie einem egal sind – und die Serie auch nichts unternimmt, um sie einem näher zu bringen (Ich müsste jetzt googlen, wie die beiden Vögel überhaupt heißen, die da ermitteln). Die Effekte bewegen sich auf unterstem Niveau. Das der Polizeichef in irgendeiner Form mit drinhängt, ist nicht wirklich innovativ, und was das ganze überhaupt soll ist noch nicht in irgendeiner Form ersichtlich. Der Aufbau jeder Folge nach Schema F ist noch viel offensichtlicher als in anderen Procedurals – die dafür aber mit ihren Charakteren punkten können, die vieles wieder wettmachen können – doch die hat „Grimm“ nicht zu bieten.

„Grimm“, jeden Montag um 21:15 auf VOX.

14 Kommentare

  1. _Garfield · März 11, 2013

    Zur Serie kann ich nichts sagen, aber bezüglich der Ausstrahlungspolitik der meisten Sender, kann ich dir nur zustimmen. Lobenswert ist dennoch die Vorgehensweise von RTL II bei „Game of Thrones“ (dieses Wochenende lief ja bekanntermaßen die zweite Staffel), welche alle Folgen nach 22:00 nochmal uncut und ohne Werbeunterbrechung (auch bei Filmen zu dieser Zeit dort so üblich) zeigten.

    Gefällt mir

    • Xander · März 12, 2013

      Stimmt, sowas ist natürlich gut. Aber eine Ausnahme.

      Gefällt mir

  2. bullion · März 11, 2013

    Fand ich auch nicht gut und hab die Serie für mich nach zwei bis drei Folgen abgesetzt. Gibt ja genug anderes zu schaun…😉

    Gefällt mir

    • Xander · März 12, 2013

      Stimmt, du bist ja auf Jahre versorgt!

      Gefällt mir

  3. donpozuelo · März 12, 2013

    Richtig. Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe genau wie du die ersten paar Folgen gesehen. Letzte Woche bin ich dabei eingeschlafen. Anfangs dachte ich ja echt noch, es könnte ganz interessant werden, aber dann… wirklich sehr einschläfernd die Serie. Dann doch lieber was anderes.

    Gefällt mir

    • Xander · März 12, 2013

      Ja, Gott sei Dank gibt es – serientechnisch – mehr als genug Auswahl auf dem Markt, und ganz besonders bei den Crime-Procedurals. Ich denke, selbst in der Sparte „Mysterie“ werden sich da Alternativen finden.

      Gefällt mir

  4. Sebastian · März 12, 2013

    Oh Gott, da muss ich mich ja jetzt schlecht fühlen, weil ich die jedes Mal mit meiner Freundin gucke😀 Aber es gibt leider nur wenige Serien die wir zusammengucken, deswegen ziehe ich das jetzt bis zum Ende durch. Gut gemacht ist die Serie ja leider wirklich nicht.

    Gefällt mir

    • Xander · März 12, 2013

      Aus diesem Grund habe ich das auch mit meiner Frau begonnen zu gucken. Und sie war die erste, die ihr Desinteresse am weiteren Verlauf der Serie bekundete😉
      Immerhin mag sie auch „Dexter“. Da ist dann für weitere Stunden gemeinsames auf dem Sofa Abhängen gesorgt…

      Gefällt mir

    • Sebastian · März 12, 2013

      Wenigstens ein Lichtblick bei dir😀 Sie guckt eher so die ganzen aktuellen Ami-Serien wie Surburgatory und New Girl und son Schrott😀 Nicht meine Welt ^^ Ich widme mich lieber wieder Fringe😛

      Gefällt mir

    • Xander · März 12, 2013

      Bei „Fringe“ habe ich das Glück auch nicht. Aber Gott sei Dank geht dieser ganze Mädchenkram (größtenteils) an uns vorüber – „Sex & the City“, „Gossip Girl“, auch „New Girl“ – nichts mit zu tun. Dafür gucken wir momentan die sechste Staffel „Criminal Minds“😉
      Und ich weiß nicht mal was „Suburgatory“ ist…

      Gefällt mir

    • Sebastian · März 12, 2013

      Da kannst du dich ja glücklich schätzen😀 Irgendwas mit korrupten und fiesen Mädchen läuft immer😀 Zickenterror HE HO!!😛

      Gefällt mir

  5. Wulf | Medienjournal · März 18, 2013

    Mh, meine Freundin fand „Grimm“ bisher immer ganz gut, während ich noch nicht so recht warm werden konnte mit der Serie und daher meistens nebenbei noch irgendwas anderes gemacht habe. Allerdings kennt sie auch „Buffy“ überhaupt nicht und ich hoffe, sie mit dieser für sie neuen Droge von dem doch relativ belanglosen Zeug, das „Grimm“ da Woche für Woche offeriert, ohne dass wirklich etwas passieren würde, wegzulotsen.

    „Dexter“ muss ich auch immer noch alleine schauen, weil der ist ja schließlich Serienkiller und somit moralisch nicht vertretbar… *seufz*

    Gefällt mir

    • Xander · März 18, 2013

      Dann scheine ich ja alles richtig gemacht zu haben😉

      Gefällt mir

  6. Pingback: Gesucht und… gefunden? (6) |

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s