Scott & David Tipton: STAR TREK: THE NEXT GENERATION / DOCTOR WHO – ASSIMILATION2

startrekwhobanner

Vor langer Zeit angekündigt, ist es nun soweit: Endlich halte ich den mittlerweile zweiten Sammelband von „Star Trek TNG / Doctor Who: Assimilation 2“ in den Händen. Das langerwartete Zusammentreffen zweier Science-Fiction Kult-Franchises, die mit den Borg bzw. den Cybermen ja sowieso Brüder im Geiste gemein haben.

Leichte Spoiler sind zu erwarten.

Volume 1+2

assimilation2_01StarTrekDoctorWho_02Und so kommt es denn auch, wie es kommen muss: Die Borg und die Cybermen schließen sich zusammen, um gemeinsam das Universum – wenn nicht sogar alle Universen – zu assimilieren. Oder auszulöschen. Die Föderation kann mit diesen neuen Koalitionspartnern ihres Todfeindes aus dem Delta-Quadranten wenig anfangen und so trifft es sich ganz gut, dass der Doctor und seine TARDIS – aus welchen Gründen auch immer, er weiß es wie so oft selber nicht – mit Amy und Rory auf dem Holodeck landet. ER kennt die Cybermen natürlich zu genüge, und trotz aller Vorbehalte tut sich Capt. Picard mit dem Timelord zusammen. Aber noch etwas scheint nicht zu stimmen: Der Doctor erinnert sich an Geschehnisse, an die er sich nicht erinnern sollte – sind diese doch (seiner Meinung nach) gar nicht geschehen…

Wenn zwei sich eigentlich fremde Science-Fiction-Reihen aufeinandertreffen, dann bieten sich „Star Trek“ und „Doctor Who“ eigentlich an. Nicht nur, dass sich die Cybermen und die Borg sowieso sehr ähnlich sind (über die Gründe spekulieren wir hier mal nicht), man kann das Zusammentreffen auch irgendwie erklären, so dass jeder zufrieden ist und trotzdem nichts verstanden hat. Fehlfunktion der TARDIS, im Zweifel. Bei „Doctor Who“ scheint sowieso nichts unmöglich, mehrere Universen gibt es dort ja sowieso schon, warum dann nicht auch das Universum, in dem die Föderation beheimatet ist?

Eine große Gefahr stellt natürlich die Art und Weise dar, wie diese Geschichte erzählt wird, denn die Autoren sollten schon Fans beider Reihen sein und ihre Figuren kennen, was bei „Doctor Who“, der vermeintlich langlebigsten Science-Fiction-TV-Serie der Welt, schon schwierig ist. Aber ich muss sagen, dieses Problem ist keines. Die Landung der TARDIS auf dem Holodeck, die Interaktion der Enterprise-Crew untereinander – es fühlt sich an, wie zuletzt im Fernsehen gesehen. Und vor allem: Es scheint ganz selbstverständlich, dass der Doctor mit Cpt. Picard und Guinan im „Zehn Vorne“ sitzt und sie miteinander diskutieren.

Ansonsten beinhaltet die Geschichte alles, was man von beiden Universen erwartet: Cybermen, Borgs, Lukutus, ein Wagenrennen im alten Ägypten und ein Wiedersehen mit Cpt. Kirk und einem alten Doktor: Insbesondere dieser Part wirkt durch einen vereinfachten Zeichenstil wie aus einer anderen Zeit, und da spielt er ja auch. Sogar die wirtschaftliche Lage der Föderation nach dem Krieg mit den Borg wird thematisiert: Das Abbauen von Rohstoffen auch unter größten Risiken, um neue Verteidigungslinien aufzubauen. Und eine weitere Frage stellt sich: Darf sich die Föderation mit ihrem Erzfeind verbünden, um einen neuen Feind zu schlagen? Insbesondere Cpt. Picards persönliche Geschichte macht hier eine Entscheidung nicht leicht.

Bei beiden Bänden kann man über die Zeichnungen nicht klagen, die Figuren reden und handeln, wie man es von ihnen erwarten würde und die Geschichte ist in sich logisch. Einzig das Ende mag mir nicht ganz so gefallen, wirkt es doch unnötig konstruiert und auf die Schnelle abgehandelt.

Also, Fanboys aufgepasst: Wer auch nur mit einer der beiden Kultserien etwas anfangen kann, dem sei die Reihe wärmstens ans Herz gelegt. Stimmige Zeichnungen, eine Atmosphäre wie in den Serien und eine spannende Geschichte – gerne mehr davon!
kritik

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s