Kurzkritik: TITAN A.E. [2000]

„I call the planet… ‚Bob‘!“

titanae_01Es war mal wieder Zeit für einen Klassiker unter den Animationsfilmen. Ein Film, der sein verantwortliches Studio in den Ruin trieb. Der die Karriere eines Mannes namens Don Bluth beeinflusste (aber sicherlich anders, als er sich das gedacht hatte). Ein Zeichentrickfilm, der für die Kleinsten eher weniger geeignet ist, geht es doch auch um den geplanten Genozid an der Menschheit, die Zerstörung der Erde und um das Ausrotten der letzten, verbliebenden Menschen im Universum. Naja, und es werden Leute erschossen und so. Hört sich jetzt alles schlimmer an als es ist, soll nur deutlich machen: Das hier ist keine Disney-Schnulze, es wird nicht gesungen, es haben sich nicht alle lieb.


Cales Vater verschwand vor 15 Jahren bei einem Angriff der Drej auf die Erde, die das mächtige Raumschiff „Titan“ zerstören wollen und dabei die Vernichtung der Menschheit in Kauf nehmen. Jetzt gehört Cale zu den letzten überlebenden Menschen, aber eine Hinterlassenschaft seines Vaters konfrontiert ihn mit seiner Vergangenheit: Ein Ring, der, am Finger angesteckt, eine Karte offenbart, die den Standort der „Titan“ anzeigt…

Eigentlich ein Unding, dass der Film bis heute noch nicht hier im Blog erwähnt wurde, gehört er doch zu den unterschätztesten Filmen des Jahres 2000 und überhaupt, die DVD ist mit die älteste in meiner Sammlung und hat schon einige Runden im Player gedreht. Wobei ich natürlich verstehen kann, was so mancher an dem Film kritisieren mag: Der Animationsstil sieht aus, als hätte man die Charaktere aus „Baphomets Fluch“ in ein modernes 3D-Spiel versetzt:

TitanAE_baphometsfluch2Das Ganze dann unterlegt mit trendiger Rockmusik, fertig ist der krude Mix aus traditionellem Zeichentrick und Computeranimationen. Vielleicht ist es tatsächlich genau diese Mischung, garniert mit guten Dialogen, die die etwas flache Story aufwerten, durch die ich soviel Spaß an dem Film habe, vielleicht ist es der exzellente Surround-Sound der DVD, die Action-Szenen, die wirken, wie heutige 3D-Spielereien gerne wirken würden: „Titan A.E.“ hat definitiv mehr Beachtung verdient.

Die Geschichte über einen Sohn, der erst erkennen muss, was für ein großer Mann sein Vater tatsächlich war gewinnt zwar wahrlich keine Innovationspreise, der Mut, einen rockigen Science-Fiction Zeichentrickfilm für die nicht mehr ganz so junge Generation herauszubringen sollte jedoch belohnt werden. Wer also „Titan A.E.“ noch nicht kennt: Anschauen, gut finden, jetzt!

„You can’t call a planet ‚Bob‘.“
– „So now you’re the boss. You’re the King of Bob.“
„Can’t we just call it ‚Earth‘?“
– „No one said you have to live on Bob.“
„I’m never calling it that.“

kritik

Advertisements

10 Kommentare

  1. maloney · Februar 17, 2013

    Ich weiss immer noch nicht genau was ich vom Film halten soll…einerseits hat er gute bis sehr gute Ansätze, andererseits bleibt vieles Ungeklärt und Charaktere tauchen auf und veschwinden einige Minuten später wieder…aber es wäre schön wieder mal einen Don Bluth Film zu sehen, seine frühen Filme sind ja wirkliche Meisterwerke!

    Gefällt mir

    • Xander · Februar 17, 2013

      Seine früheren Werke habe ich gar nicht mehr so im Kopf. „Anastasia“ und „Charlie“ hab ich glaub ich nie gesehen, „In einem Land vor unserer Zeit“ und „Feivel“ sind wirklich viel zu lange her, als dass ich da jetzt noch was zu sagen könnte. Der Rest sagt mir nicht mal vom Namen her was.

      Gefällt mir

    • maloney · Februar 17, 2013

      „Secret of Nimh“ kann ich dir auch nur wärmstens ans Herz legen

      Gefällt mir

  2. Dominik · Februar 17, 2013

    Ich fand den Film auch ziemlich gut. Vll. 7-8/10.

    Gefällt mir

  3. bullion · Februar 17, 2013

    Ja, war früher einer meiner Lieblingsfilme und ich sehe ihn heute auch noch gerne. Die 8 Punkte sind voll und ganz verdient. Man merkt eben auch, dass ihn Joss Whedon geschrieben hat. Ich warte sehnsüchtig auf die Blu-ray!

    Gefällt mir

    • Xander · Februar 17, 2013

      Meinst du es wird sie jemals geben?

      Gefällt mir

    • bullion · Februar 17, 2013

      Ich hoffe doch sehr! Gibt ja auch schon „Howard the Duck“… 😉

      Gefällt mir

    • Xander · Februar 17, 2013

      Warum auch immer 😉

      Gefällt mir

  4. Pingback: Media Monday #87 | Tonight is gonna be a large one.
  5. Pingback: DER GIGANT AUS DEM ALL [1999] | Xanders Blog - Filme.TV.Sowas.

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s