Media Monday #71

Der neue Trend ist klar ersichtlich: Den Dienstag einfach mal Montag sein lassen. Positiver Nebeneffekt: Man hat das Gefühl, die Woche geht viel schneller rum, klar, weniger Tage von Montag bis Freitag… was man dann mit dem „richtigen“ Montag macht, bleibt ja jedem selber überlassen. Aber jetzt auch weiter zu meinen Antworten zum dieswöchigen „Media Monday„, hin zum Sternenzug, kannibalistischen Verrückten, fantasievollen Historienschinken und tiefschürfenden Popcornfilmen.


1. Karl Urban gefiel mir am besten inStar Trek. Zuerst dachte ich, das wäre der Typ der den Eurovision Song Contest moderiert… ist er aber wohl nicht.

2. Tobe Hooper hat mitBlutgericht in Texasseine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich von ihm sonst nur den zweiten Teil kenne, der erste aber super ist.

3. Mary Stuart Masterson gefiel mir am besten in ________ . Wer?

4. Egal ob Film oder Buch, darf es gerne etwas übersinnlich werden oder habt ihr die Geschichte doch lieber in der harten Realität verhaftet? Es darf gerne etwas übersinnlich werden. Die Realität ist schon hart genug, da darf man medial gerne etwas abschweifen.

5. Historienfilme gibt es ja wie Sand am Meer: Welches Setting, welche Epoche ist euch die liebsten? Oder mögt ihr gar grundsätzlich überhaupt keine historischen Filme? Im Grunde bin ich nicht so der Fan von historischen Stoffen, aber „Rom“ fand ich gut und die meisten Fantasy-Geschichten spielen sich ja auch in einem mittelalterlichen Setting ab, wobei mich da auch nicht die historischen Genauigkeiten interessieren.

6. Vielen Filmen wird oft mangelnder Tiefgang vorgeworfen. Doch woran erkennt man eigentlich Tiefgang in Filmen? Poetische Bildsprache, endlose Dialoge, innere Monologe, detailliert gezeichnete Figuren etc pp.?!? Man sollte schon merken, dass man zum einen selber ein wenig darüber nachdenken muss, was man da sieht und zum anderen, dass die Dialoge auch nicht so platt daherkommen. Die Charaktere müssen überzeugend sein und nicht nur aus Statisten bestehen, die ihre Sätze aufsagen. Eine poetische Bildsprache ist ja meistens nur eines: hübsch anzusehen.

7. Mein zuletzt gesehener Film istSkyfallund der war super , weil er eine gute Mischung aus traditionellem Bond und neue Craig-Ära darstellt.

4 Kommentare

  1. bullion · November 6, 2012

    Hmm, joa… das kann man alles so stehen lassen. Bis auf 3. natürlich.

    Gefällt mir

    • Xander · November 6, 2012

      Stimmt, 3. ist irgendwie so… nichtssagend.

      Gefällt mir

  2. Florian Lieb (@Flo_Lieb) · November 6, 2012

    Wer?

    Guckst du SOME KIND OF WONDERFUL

    Gefällt mir

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s