Stöckchen: Fünf Fragen

Sowohl Dominik als auch Dos Corazones interessieren brennend meine Antworten auf gewisse Fragen. Jetzt ist es ja so, dass ich erstens spät dran bin und somit schon irgendwie fast jeder dieses Stöckchen hatte, womit das Verlinken schwer fällt, und sowieso wären das ja zehn Fragen, und, ich weiß auch nicht… Also, fangen wir erst mal an, der Rest ergibt sich.


Folgende Regeln gibt es zu beachten:
– Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
– Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
– Tagge anschließend 5 weitere Leute.
– Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden.
– Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.

Also, diese Fragen kamen von Dominik:
Bei welchem Film flossen Tränchen und warum?
Ich weiß gar nicht, wie oft ich diesen Film in letzter Zeit genannt habe, aber „Big Fish“ fand ich einfach, besonders das Ende, wahnsinnig emotional.
Findest du Brad Pitt sexy?
Kann ich nicht beurteilen, will ich auch nicht können. Wobei man ihm ein gewisses Maß an Attraktivität nicht absprechen kann.
Hast du als Kind heimlich nachts Horrorfilme angesehen? Wenn ja, welche?
Nö. Da gab es leider keine Möglichkeiten zu. Aber ich weiß noch, wie ich als Kind das Ende von Terminator 2 gesehen hab und dann ganz schlimm von schmelzenden Menschen geträumt hab.
Filme ausleihen oder als Staubfänger aufstellen?
Staubfänger!
Wie wäre wohl ein Leben ohne Filme?
Verdammt langweilig. Aber vielleicht würde man es gar nicht anders kennen und alles wäre ok?

Und diese erreichten mich via Watched:
Du spielst eine Nebenrolle in einem Horrorfilm. Wie entkommst du dem Mörder, obwohl der Drehbuchautor den Tod deiner Rolle (naturgemäß) geplant hat?
Durch die Tatsache, dass ich dem Mörder helfe und mir dadurch seine Sympathie verdiene…
Nur du alleine hast die Chance, die Welt vor ihrem Untergang zu bewahren, allerdings müsstest du dich dafür opfern – welchen Abgang würdest du bevorzugen?
Jemand müsste ich kilometerweit durch Feindesland tragen und mich anschließend in einen Vulkan schmeißen. Oder so.
Eines Tages wachst du im Körper eines Tieres auf, welches Tier wärst du am liebsten und warum?
Öhm. Welches Tier ich gern wäre?? Eventuell ein Erdmännchen, dann wäre ich mit das coolste Tier auf dem Planeten. Als Pinguin wärs mir wohl auf Dauer zu kalt.
Mainz oder Wiesbaden? (5 Sätze Minimum bitte)
Osnabrück.
Kalorienzählen mal für einen Tag vergessen: Einmal im Jahr lässt dein Stoffwechsel dich bei keiner Mahlzeit im Stich und keine Kalorie setzt sich fest – welche Esssünden begehst du?
Englisches Frühstück (Würstchen, Speck, Bohnen, Brown Sauce, Pommes, French Toast…), Rinderfilet zum Mittag, abends… Pizza.

So, und aus eingangs genannten Gründen tagge ich niemand spezielles, sonder jeder darf sich angesprochen fühlen, diese Fragen zu beantworten (zum Beispiel Abspannsitzenbleiber, Wortman, und Lalia):

1. Welche Frisur von Nicolas Cage fandest du am erotischsten?
2. Küchenchefs oder Kochprofis?
3. Welches war der erste Film ab 18, den du als Kind gesehen hast?
4. Wie stehst du zu dem ganzen 3D-Irrsinn? Ist 3D ein Grund einen Film zu sehen, den du sonst gar nicht auf deiner Liste hattest?
5. Sky – ja, nein, vielleicht?

5 Kommentare

  1. Dominik Höcht · März 26, 2012

    Terminator 2,…😀

    Gefällt mir

  2. samploo · März 27, 2012

    Etwas ähnliches schrieb ich bei Pitt zunächst auch – in längerer Form, wurde dann minimal gekürzt.😉

    Gefällt mir

  3. Pingback: [Ausgabe 17] 5 Fragen-Filmstöckchen | Plauschrausch

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s