5. Lichtspielklub Kurzfilmfestival „BRITISH SHORTS“ 2012


Vom 12.–16.1.2012 präsentiert das 5. Lichtspielklub Kurzfilmfestival „British Shorts“ im Sputnik Kino und im HBC die aufregendsten, lustigsten, schrägsten und spannendsten Kurzfilme aus Großbritannien – von Drama, Comedy, Thriller, Doku, Animation, Experimental, Horror und Science Fiction bis Musikvideo. Dazu kommt wieder ein umfassendes Rahmenprogramm mit Konzerten, Partys, Gesprächen, Ausstellungen, dem kostenlosen Filmworkshop, dem Open Screening und mehr. Ausserdem wird (erstmals in der „British Shorts“-Historie) eine Jury aus Filmemachern und -experten den besten Kurzfilm des Festivals auszeichnen.


111 Filme in 5 Tagen: Zum fünften Mal widmet sich „British Shorts“ dem britischen Kurzfilm. Mit einem weiteren herausragenden Festival im letzten Jahr – mit ausverkauften Screenings, einem enorm produktiven Workshop, vielen Sonderveranstaltungen und einer lebendigen Festivalatmosphäre – hat sich „British Shorts“ zur wichtigen Plattform für britische Kurzfilme in Deutschland entwickelt. Nun will der Lichtspielklub ein weiteres Mal mit seiner Begeisterung für die junge britische Filmszene anstecken und hat dafür das Festival noch mal um einen Tag verlängert und mit dem HBC eine neue, grössere Spielstätte hinzugewonnen!
Neben den vielen Kurzfilm-Screenings und dem internationalen Film-Workshop wird es natürlich auch wieder ein Rahmenprogramm mit Konzerten, Partys, einem Open-Screening, einer Ausstellung, einer Matineé-Vorstellung inklusive Brunch und der berüchtigten Festivalbar geben! Ausserdem wird erstmals in der „British Shorts“- Geschichte eine Jury aus Filmemachern und Filmexperten einen dotierten Preis für den besten Kurzfilm des Festivals verleihen.

Aber was passiert momentan auf der Insel? Hinterlassen die königliche Hochzeit, die London Riots, europäisches Krisengerede oder der Abwärtstrend im britischen Fussball irgendwelche Spuren im Output der britischen Kurzfilmer? Zweifelsfrei können wir das erst im Januar beantworten, doch schon jetzt ist klar: Die Flut an Einreichungen
von hochklassigen Filmen aller Genre – von Comedy, Drama, Documentary, Animation, Thriller, Experimental, Music Video bis Horror – beweist, dass sich das Königreich um neue Filmtalente, neue Geschichten, neue Ideen noch immer keine Sorgen machen muß. Zusätzlich zu den Zusammenstellungen aller Genres in den Abendvorstellungen wird „British Shorts“ wie jedes Jahr dem Dokumentarfilm in gesonderten Screenings Tribut zollen. Und wegen des grossen Erfolges 2010 und 2011 wird es in der Sektion “Midnight Movies“ wieder Schräges, Blutiges und Hochspannendes aus Horror, Thriller und Black Comedy geben (FSK 18).

Das komplette Film-Programm mit allen Terminen & Infos zu den Filmen gibt es wie immer auf der Homepage der British Shorts.

Rahmenprogramm

Das Musikprogramm:

Do 12.1.2012, 21.00 Uhr
HBC Live: Schonwald (Indie/Wave/Electro, Ravenna/Italien) & DJ Foxy Boxer No.1

Fr 13.1.2012, 22.30 Uhr
Sputnik Kinobar Live: Use Your Fucking Headphones (Indie, Berlin)

Sa 14.1.2010, 22.30 Uhr
Sputnik Kinobar Live: Trike (Electro/Art/Pop, Vancouver/Kanada) & DJ Wild Zero

So 15.1.2010, 21 Uhr
Sputnik Kinobar Live: Berlin Pop Choir feat. Lyndsey Cockwell (Pop & Punk-Hits in Chorversionen)

Sa 14.1. bis Mo 16.1.
Kostenloser Festival Workshop „British Shorts“ lädt auch 2012 wieder junge Filmemacher/innen ein, an einem kostenlosen Filmworkshop zum Thema „Journey/Reise“ teilzunehmen. Durch Screenings von Filmen zum Thema nähern sich die Teilnehmer der Idee der „Reise“, sei es eine physische oder eine mentale und drehen innerhalb von 48 Stunden einen Kurzfilm, der einen Abschnitt einer Reise durch Berlin porträtiert.

Mo 16.1., 19 Uhr
Sputnik Kinobar: Screening der Workshop-Filme (Eintritt frei) Infos und Anmeldung auf http://www.britishshorts.de

Mo 16.1. 20.30 Uhr
Sputnik Kinobar: Open Screening “Großbritannien” Open Screening bedeutet: Jede/r darf spontan seinen/ihren eigenen Film (bis 25min.) mit­bringen und dem Publikum präsentieren – zum vorgegebenen Thema oder darüber hinaus. Das Publikum kann einen Film mit mehrheitlich gezogener roter Karte stoppen. http://www.openscreening.de

Do 12.1. bis Mo 16.1. durchgehend
Sputnik Kinobar: Ausstellung Fotografie & Videokunst Das „British Shorts“-Ausstellungsprojekt in der Sputnik Kinobar präsentiert Special Screenings und Fotografien von Grey Hutton, Ruaidhri Ryan (von dem auch das „British Shorts“-Plakatmotiv 2012 stammt) und anderen.

Weitere Termine des Rahmenprogramms kurzfristig auf Facebook.

Adressen und Tickets
Sputnik Kino (Höfe am Südstern)
Hasenheide 54
Berlin-Kreuzberg (U7 Südstern)
Karten: 030/6941147
http://www.sputnik-kino.com
Tickets Screenings: 6 Euro, erm. 4 Euro Tickets Konzerte: 4 Euro
Tickets Matineé inklusive Brunch: tba.

HBC
Karl-Liebknecht-Str. 9
Berlin-Mitte (U-Bhf und S-Bhf Alexanderplatz)
Karten: 030.24342920
http://www.hbc-berlin.de
Tickets: 6 Euro (Screening & Konzert)

Advertisements

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s