Weise Worte (2)

Wie hier schon mal berichtet, nicht jeder Internetnutzer hat das Prinzip der Filmkritik verstanden. Zum einen natürlich – objektive Filmkritiken gibt es nicht. Jeder nimmt Filme anders wahr, jeder hat nen anderen Geschmack, das ist ja vollkommen ok. Zum anderen: Das Prinzip von Seiten wie z.B. moviepilot besteht ja darin, möglichst viele Meinungen zu lesen und sich eventuell selber zu überlegen, ob einem ein Film gefallen könnte. Durch die Möglichkeit seinen eigenen Filmgeschmack mit jemand anders zu vergleichen sieht man auch gleich, ob ein Film eine Empfehlung darstellt oder nicht. Ein übereinstimmender Filmgeschmack von z.B. 46% oder so lässt auf keine Gemeinsamkeiten hoffen. Eigentlich logisch, und trotzdem macht sich der ein oder andere User die Mühe, seitenweise Nachrichten zu schreiben, um den anderen ihr Unvermögen offenzulegen. Hier wieder einmal ein Beispiel – aber nur in Auszügen. Sozusagen ein Best-Of.

„Dein Lieblingsfilm ist Ghost Rider? Und du erdreistest dich allen Ernstes Kritiken zu verfassen?
Dicker, nur weil du lesen und schreiben kannst, musst du nicht den Rest der Welt mit deiner TV-Today-Mainstream-Meinung auf den Sack gehen. Guck RTL, erheb dich über andere, guck Filme nicht zu Ende und schreib trotzdem eine Review.
[…]
Smokin Aces besser zu finden als Lucky Number Slevin zeigt, dass du ein kleiner Hollywood höriger Homo bist mit eindeutigen Vorlieben für Affleck. Hat Hartnett dich abblitzen lassen? Hast du die Dialoge, sowie Plot nicht verstanden oder willst mir allen Erntes erzählen, dass Smokin Aces origineller ist?
[…]
denn du bist so eine arme, limitierte Wurst.
[…]
Ärger dich weiterhin, wenn von dir mehr verlangt wird, als deinen Schwanz rauszuholen und dir auf die nächste Explosion einen zu keulen. Ärger dich, wenn du mal wieder die Hälfte der gesprochenen Wörter nicht verstehst, aber bitte, bitte versuch nicht deine Dummheit oder deinen wahrhaft charakterlosen Geschmack mit irgendwelchen Pseudo-Argumenten zu unterfüttern.
Da kann ich nur KIZ zitieren: Sei du selbst! Ja, fick deine Mutter!
[…]
Ich hoffe meine Kritik an dir und deinen Kommentaren war genauso hilfreich und konstruktiv, wie deine Beiträge!“

Was mich besonders wundert: Der junge Mann scheint sich für diese Nachricht Zeit genommen zu haben, hat sich intensiv mit meinen Kommentaren beschäftigt. Und das nur, um so einen Haufen Mist zu verfassen. Und außerdem: Liegt es an mir und meiner Dummheit oder macht er sich mit der Aussage des letzten Satzes selber lächerlich?

Wie dem auch sei: Mir machen solche Nachrichten nichts. Ich finde sie eher amüsant, sonst würd ich das ja nicht hier veröffentlichen. Immerhin stell ich ihn nicht so zur Schau, dass ich seinen Nutzernamen dazuschreibe. Denn den hab ich an jemand anders weitergeleitet.