at the photos – RELOADED


Jetzt ist es gut zwei Jahre her, wo ich (wieder einmal) versucht hatte, ein zweites Blog am Leben zu erhalten, mit dem glanzvollen Titel at the photos. Wie ich eben bemerkt habe, gibt es das noch – es war halt nur nicht mehr öffentlich. Passend zum Erwerb meiner neuen Kamera (ausschnittsweise oben zu sehen) hab ich mir nun überlegt, das Ganze mal zu reaktiveren und dort bei Gelegenheit meine ersten Versuche zu publizieren. Wer im Übrigen ein gutes WordPress.com-Theme kennt, welches sich gut für Fotoblogs eignet -Tipps sind willkommen.
Wer also Interesse hat: Hier ist atp zu erreichen. Und noch was: Filmbesprechungen gibt es hier dann bald auch wieder. Kam jetzt etwas zu kurz die letzten Tage.

Und weiter gehts!

Lange war’s hier ruhig, lange war atp auch mal so gar nicht erreichen, aber dank meiner neuen „Ausrüstung“ und der darauf folgenden Experimentierfreude geht es jetzt weiter.
Neue Ausrüstung soll heißen: Ich bin jetzt im Besitz einer Spiegelreflexkamera, und das soll bedeuten: Ich möchte natürlich auch das Beste aus eben dieser herausholen was für Euch bedeutet: Alles was Ihr an Tipps, Tipps & Kritik (negativ wie positiv) für mich habt: Her damit.

Jetzt aber erst mal ein Ausschnitt aus meinen ersten Versuchen mit manuellen Einstellungen.


(Brennweite 18, Blende 4,5, Belichtung 0,7692, unbearbeitet, nur Ausschnitt + skaliert)


(Brennweite 35, Blende 5, Belichtung 1/200, unbearbeitet, nur skaliert)


(Brennweite 40, Blende 5,3, Belichtung 1/100, unbearbeitet, nur skaliert)