Shortcuts: TRON [1982]; JOYRIDE 2 – DEAD AHEAD [2008]

TRON [1982]

Viel gibt es zu diesem Film eigentlich nicht zu sagen. Möchte man ihn ernsthaft kritisieren, so muss man zwangsläufig, wie bei allen älteren Filmen die Effekte eingesetzt haben, die Qualität dieser mit dem Alter des Film in Relation setzen. Und da war Tron nun mal der erste Realspielfilm, der Computeranimationen in so einem Ausmaß einsetzte, und das vor gut 29 Jahren! Der Look des Films ist dabei bis heute unerreicht – vielleicht nur von dem Nachfolger, wir werden sehen. Was bleibt, ist eine hanebüchene Story und aufgesetzt spielende Akteure – man muss ja nur mal darauf achten, was Jeff Bridges damals unter „Schleichen“ verstanden hat. Schlecht ist der Film nicht, aber in meiner Erinnerung war er besser. Weshalb ich mich auch trotzdem auf Teil zwei freue.

JOYRIDE 2 – DEAD AHEAD [2008]

Mitten in der Wildnis wollen die vier Protagonisten nur mal eben eine Abkürzung nehmen (kennt man ja), auf der dann leider ihr Auto verreckt (kommt vor) und das Handy hat sowieso keinen Empfang (Standard). Das ist der Stoff, aus dem Horrorfilme sind. „Rusty Nail“, vielen noch aus dem Vorgänger Joyride – Spritztour bekannt, lebt Gott sei dank in dieser Einöde und da er grad unterwegs ist (Fernfahrer, das muss man wissen), leihen sich die vier mal eben sein Auto, welches er netterweise in der Garage stehen hat. Alles weitere kennt man vom Vorgänger: Einer der Freunde gerät in Rustys Gefangenschaft, die verbliebenen drei müssen tun was er sagt, noch einer gerät in Gefangenschaft, die verbliebenen zwei müssen tun was er sagt. Zwischendrin stirbt auch mal jemand. Die Fortsetzung des gar nicht mal so verkehrten, eher subtilen Thrillers vermischt die Story des erstens Teils mit aus Saw bekanntem Torture Porn, um noch etwas hipper zu wirken und ist ansonsten gar nicht mal so schlimm wie befürchtet, was für eine Direct-to-DVD-Fortsetzung doch schon mal was heißen will. Weshalb ich mich auch trotzdem auf Teil drei freue. Oder besser: Weshalb ich für Teil drei auch nicht das Schlimmste erwarte.

5 Kommentare

  1. bullion · Januar 16, 2011

    „Tron“ ist doch über jeden Zweifel erhaben! Ich liebe den Film heute noch und selbst die Effekte wirken auf mich im Kontext der Zeit nicht sonderlich veraltet. Auf Teil 2 freue ich mich allerdings auch schon!

    Gefällt mir

  2. Wortman · Januar 20, 2011

    Tron war und bleibt genial mit seinen 8 Filmstreifen übereinander. Der neue Tron Legacy wird doch nur ein Filmchen mit viel CGI und kaum Handlung sein…

    Gefällt mir

    • Xander · Januar 20, 2011

      Ja sicher, die Technik an sich war schon revolutionär. Aber bei aller Nostalgie: Sooo viel Handlung wird der erste Teil dem aktuellen nicht voraus sein. Kann mich aber natürlich auch täuschen.

      Gefällt mir

  3. Wortman · Januar 20, 2011

    Wahrscheinlich wirst du recht haben, was die „Handlung“ bei beiden Filmen angeht😉

    Gefällt mir

  4. Pingback: Shortcuts: CABIN FEVER [2002]; JOY RIDE 3: ROAD KILL [2014]; CHOSEN – SEASON 1 |

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s