Shortcuts: JURASSIC PARK 2 (VERGESSENE WELT) +3, DER SPONGEBOB SCHWAMMKOPF FILM, ENZO FERRARI

Das Wichtigste in Kürze:

VERGESSENE WELT – JURASSIC PARK 2 [1997]

Nach dem Erfolg von Jurassic Park war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Fortsetzung in den Kinos anlaufen sollte. Im Gegensatz zum ersten Teil, in dem die Spannung sogar langsam aufgebaut wurde und Wert auf eine funktionierende Story gelegt wurde, dient die Handlung hier nur als Mittel zum Zweck: Irgendwie kommen halt wieder Leute auf die Insel (ok, die Nachbarinsel, aber wen kümmerts?) und kämpfen wieder ums Überleben. Oder, um es mit Jeff Goldblums Charakter zu sagen: „Ja, ‚Wow!‘. Das sagt jeder am Anfang! Aber dann, dann rennen alle um ihr Leben und schreien Zeter und Mordio.“. So natürlich auch hier, und um der Fortsetzung auch ihre Daseinsberechtigung zu geben, muss natürlich alles lauter, gefährlicher, größer und brutaler sein. So haben es unsere Hauptprotagonisten eben nicht nur mit einem, sondern mit zwei Tyrannosaurus zu tun und ganz nebenbei noch mit einem Jagdtrupp von InGen. Das funktioniert in diesem Fall auch alles noch recht gut und ist ganz nett anzusehen. Für eine Fortsetzung also ein guter Film, wenn er auch bei weitem nicht an den ersten Teil heranreicht.

JURASSIK PARK 3 [2001]

Anders im dritten Teil: So langsam begann sich das Franchise abzunutzen. Um Fans des ersten Teils erneut in die Kinos zu locken, wurde Sam Neill als Alan Grant reaktiviert, der zwar nur für einen Rundflug über der Insel „gebucht“ wird, von dem man aber von Anfang an weiß: Die bleiben nicht über der Insel, sondern da geht’s wohl auch AUF die Insel. Schneller noch als im zweiten Teil geht hier die Post ab und neue Dinosaurier erobern die Leinwand. Jetzt geht es auch in die Luft, denn neben neuen Raubsauriern begeben sich unsere Helden auch in ein Gehege mit Flugsauriern. Wobei Helden schon zuviel gesagt ist: Denn im Grunde ist hier niemand heldenhaft, denn alle rennen ja die ganze Zeit weg. Der weibliche Part des Ehepaars, welches Grant auf die Insel gelockt hat, ist die ganze Zeit nur am Rumschreien, ihr Mann ist die Ahnungslosigkeit in Person und Grant hat gar keinen Bock da zu sein, wo er ist. Als reiner Actionfilm für zwischendurch zwar irgendwie geeignet, mehr ist aus Jurassic Park 3 aber eben nicht herauszuholen.

DER SPONGEBOB SCHWAMMKOPF FILM [2004]

König Neptun wird seine Krone gestohlen und wer wäre besser geeignet, sie wieder zurückzubringen als Spongebob Schwammkopf und sein Freund Patrick? Natürlich niemand. Wo man am Anfang vielleicht noch Angst hat, dass man aus dieser Zeichentrick-Serie mit ihren 20-minütigen Episoden wohl kaum einen abendfüllenden Spielfilm machen kann, wird man hier eines besseren belehrt. Sicherlich wirkt der Film das ein oder andere Mal wie eine Aneinanderreihung von Sketchen aus der ein oder anderen Episode, aber besonders als Spongebob-Fan wird man hier nicht enttäuscht. Alle anderen würden sich den Film wahrscheinlich eh nicht antun. Besonders hervorzuheben ist mit Sicherheit die Szene in der Erdnussbar, mit der die Kleinsten vielleicht nur bedingt etwas anfangen können, bei der den Großen aber mit Sicherheit einiges bekannt vorkommen dürfte. Grenzwertig die Piraten zu Beginn und am Ende des Films, doch darüber kann man, erst recht weil sie nur dann auftauchen, hinwegsehen. Insgesamt ein Film für Freunde des kranken Humors, denn davon gibt es viel. Aber dafür steht Spongebob ja auch irgendwie…

ENZO FERRARI – DIE GESCHICHTE EINER LEGENDE [2006]

Da ich mich, wenn auch als Kind mehr als jetzt, schon immer ein wenig für die Scuderia interessiert habe, kam ich um diesen Film, als ich ihn entdeckte, nicht herum. Auch wenn ich vorher nie etwas davon gehört hatte, war ein gewisses Interesse auf jeden Fall geweckt. Der Beginn des Films ließ mich sofort erahnen, was sich durch ein wenig Nachschlagen auch bestätigen ließ: Bei Enzo Ferrari – Die Geschichte einer Legende handelt es sich um einen italienischen Fernsehzweiteiler, der für Deutschland umgeschnitten in die Kinos gebracht wurde. Nichts desto trotz, beginnt dieser eigentlich gut und besonders die musikalische Untermalung weiß zu gefallen. Doch mit fortlaufender Spielzeit enthüllt der Film mehr Schwächen, als ihm gut tut. Die Rahmengeschichte mit dem schmierigen Reporter wirkt wenig innovativ, wenn nicht sogar langweilig. Die anfänglich für gut befundene Musik wiederholt sich bis zum Erbrechen und lässt den Film, unterstützt durch Story und pure Heldenverehrung, im Pathos ertrinken. Kritisch hinterfragt wird hier nichts und die wahre Lebensgeschichte Ferraris war bestimmt nicht so glorreich und fehlerfrei wie in diesem Film dargestellt. Schöne Autos und vage basierend auf eventuellen tatsächlichen Ereignissen, mehr sollte man von diesem Film wirklich nicht erwarten.


(YouTube)

8 Kommentare

  1. Flo Lieb · August 3, 2009

    Also ich finde ja nicht, dass JP 2 und 3 so nah beinander liegen, was Johnston da inhaltlich abgeliefert hat, ist ja schon fast eine Frechheit. Aber beide Filme haben ihre Momente. Beim zweiten Teil die Jagdszene der Raptoren in der Steppe, sowie der T-Rex in San Diego und beim dritten Teil – wenn auch sehr kurz – der Kampf zwischen T-Rex und Spinosaurus (oder Supersaurus, erinner mich grad nicht genau).

    Liken

    • Xander · August 4, 2009

      Also JP 2 sehe ich insgesamt einfach nicht höher, dafür ist das alles zu… routiniert abgespult und bietet zu wenig Neues im Bezug auf den Vorgänger, eher sogar noch weniger. JP 3 hingegen hatte ich schlechter in Erinnerung, war aber jetzt bei der erneuten Sichtung einfach nicht schlecht genug, um eine noch niedrigere Wertung zu erhalten.

      Liken

  2. lalia · August 3, 2009

    spongebob????????????

    Liken

  3. bullion · August 4, 2009

    Bei den beiden „Jurassic Park“-Nachfolgern kann ich dir nur zustimmen. Sehe ich – erstaunlicherweise – einmal ganz genau so… 😉

    Liken

  4. Pingback: My Top Ten: Guilty Pleasures « at the movies 2
  5. Pingback: JURASSIC WORLD [2015] | Xanders Blog

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s