„THE LAST HORROR MOVIE cut [2003]“ oder: Nie mehr geschnittene Filme!(?)


Damals, als ich noch jung und unerfahren war, kaufte ich mir einmal die „ab 16“-Version vom Original „Texas Chainsaw Massacre“. Ich dachte mir: So schlimm kanns ja nicht sein, gut, dann fehlen halt die ultrabrutalen Szenen, aber das kann ja die Spannung nicht beeinträchtigen. Die Erfahrung hat dann gezeigt: Doch, kann es. Der Film war so zerstückelt und schlecht geschnitten, dass noch nicht einmal eine fortlaufende Geschichte erzählt wurde. So wurde die DVD letztendlich völlig unbrauchbar, der Film ging gar nicht. Mittlerweile habe ich eine ungekürzte Fassung gesehen und alles ist wieder gut.

Heutzutage geht man, was Kürzungen angeht, ja nicht mehr sooo rigoros vor („Hulk“ ist eine andere Geschichte). Was heutzutage ab 16 ist, wäre damals vielleicht so nicht durchgegangen. Wenn man sich also einen Film „ohne Jugendfreigabe“ kauft, von dem man zwar weiß, dass er geschnitten ist, geht man ja nicht gleich vom Schlimmsten aus. Im Falle von „The Last Horror Movie“ sollte man das aber und ich will dann gleich an dieser Stelle schon mal vom Kauf dieser Version abraten.

Read More