Kritik: BATMAN – THE DARK KNIGHT


„Am dunkelsten ist die Nacht vor der Dämmerung. Ich verspreche Ihnen: Die Dämmerung hat begonnen!“

Der Joker ist in der Stadt! Und mit ihm kommt das Chaos nach Gotham City. Bruce Wayne alias Batman und James Gordon versuchen zusammen mit Staatsanwalt Harvey Dent, dem Verbrecher Einhalt zu gebieten. Doch der Joker geht mit der örtlichen Mafia einen Deal ein – mit dem Ziel, Batman zu töten…

(Review enthält Spoiler)


„Zaubern wir ein Lächeln auf dieses Gesicht!“

Das war er also, der „neue Batman“. Der Film, der schon super war, als es ihn noch gar nicht gab. Für den Heath Ledger gar posthum den Oscar erhalten soll, wenn es nach der Meinung einiger Kritiker gehen würde. Das war aber auch der erste Film bei dem ich anwesend war, bei dem nach der Vorstellung vom Publikum applaudiert wurde. Doch was heißt das schon?

In diesem Fall eigentlich eine ganze Menge. Die bereits in „Batman Begins“ vorhandenen Stärken – starke Schauspieler (ja, der Joker ist genial gespielt…), ein eindrucksvoller Soundtrack, beeindruckende Bilder und sehr gute Spezial-Effekte -wurden konsequent beibehalten. Doch heißt das alleine nichts. Der große Pluspunkt des Films ist die Story. Hier zeigt Christopher Nolan erneut, dass er ein großartiger Drehbuch-Autor ist.

Da hätten wir zum einen den Joker. Keiner weiß woher er kam (meine Vermutung: aus den vergifteten Narrows aus „Batman Begins“, aber wie gesagt, da ich die Comic-Vorlagen auch nicht kenne nur eine Vermutung), was genau er und vor allem WARUM er es will. Der Joker ist unberechenbar, völlig verrückt und agiert ohne Regeln, ist somit Batmans größter Widersacher. Die besten Szenen des Films gehören folglich Heath Ledger. Ich weiß, das sagt jeder, man liest es überall, meistens im Zusammenhang mit seinem frühen Tod, aber: Sein Joker IST der Joker. Alleine die Szene, in der er im Krankenschwester-Kostüm vor dem Krankenhaus steht um dieses zu sprengen – genial. Gestik, Mimik, seine Reaktion auf die (verspätete) Explosion – einfach gut gespielt.
Batman bzw. Bruce Wayne wiederum ist in seiner Rolle gewachsen und routinierter geworden. Seine Herkunft, seine Beweggründe kennen wir, und so wird darauf weniger Wert gelegt. Neu ist, dass er seinen Job eigentlich an den Nagel hängen will, um mit Rachel zusammen sein zu können (größte Enttäuschung des Films: Maggie Gyllenhaal). Und so setzt er große Hoffnungen in Harvey Dent. Christian Bale kann seiner Rolle leider nichts neues abgewinnen und hält sich schauspielerisch doch arg im Hintergrund, was sehr schade ist.
Harvey Dent ist der neue Staatsanwalt Gothams und sagt dem organisierten Verbrechen den Kampf an. Die meisten werden es wissen: Harvey Dent wird Two Face, und sein Weg dorthin ist eine wichtige Nebenhandlung des Films, hängt sie doch auch mit dem Joker zusammen. Auch diese Wandlung ist überzeugend gespielt, vllt. nicht unbedingt in den Vordergrund gestellt und seine Motive werden nicht auf Anhieb nachvollziehbar, doch sie sind es.

Hier hängt alles sehr zusammen, die Story ist verflochten, überraschend und doch in sich logisch. Mancher einer hätte das ganze in zwei Filme gepackt.

„Du hast alles verändert. Für immer. Es gibt kein Zurück. Weißt du, für die bist du nur ein Freak. Wie ich!“

Doch leider ist nicht alles besser in der Fortsetzung. Das neue Kostüm wirkt irgendwie lächerlicher… und wird etwas zu sehr in Szene gesetzt, so dass ich doch etwas befürchte, wir landen bald wieder bei dem Posing der alten Filme (ja, z.B. das Nippelkostüm…). Ich war ja noch nie ein Fan übertriebener Superhelden-Maskerade und habe deswegen auch den realistischen Ansatz von „Batman Begins“ sehr begrüßt. Was hier aber noch an unglaubwürdiger technischer Spielerei präsentiert wird, setzt dem ganzen die Krone auf und führt zu glattem Punktabzug, ebenso wie die „neue Rachel“. Selten kam mir ein Charakter so unsympathisch und fehlbesetzt vor wie in diesem Film. Einen besseren Ersatz für Katie Holmes hätte man doch sicherlich finden können?
Man mag gar nicht glauben, dass es sich hier um eine Comic-Verfilmung handelt (meine Güte, vergleicht das mal mit den ersten Verfilmungen oder gar mit „Spiderman 3″…) – denn teilweise wirkt er nicht so. Nehmt Batman die Maske ab und er sieht aus wie ein Soldat im Umhang. Das Mystische, fantastische fehlt komplett. Doch stört das in meinen Augen nicht unbedingt.

Alles in allem ein sehr guter Film. Lasst euch nicht von der Acht stören, aber die letzten von mir angesprochenen Punkte haben mir persönlich nicht mehr zugelassen. „The Dark Knight“ ist ein packendes Drama in einem realistischen, unbarmherzigen Gotham. Also: Gucken!

„Batman ist nicht der Held, den Gotham verdient. Er ist der Held, den Gotham braucht. Er ist kein Held in schillernder Rüstung.

Er ist ein dunkler Ritter.“

74 Kommentare

  1. blub · August 21, 2008

    Du solltest lieber das rausnehmen dass Harvey Dent zu Two Face wird…

    Liken

  2. Xander · August 21, 2008

    Naja, es wird ja schon in den Kommentaren erwähnt *g*

    Ich denke mal auch die meisten, die sich für den Film interessieren, wissen das bereits.

    Liken

  3. wortman · August 22, 2008

    ja, weiß ich *gg*

    den werde ich mir auf alle fälle ansehen. batman begins war schon ein gutes ding.

    Liken

  4. bestbig · August 24, 2008

    also batman dark knight ist WIRKLICH einer der grössten schwachheiten
    der fimgeschichte! entweder bin ich schon zu alt für diesen mist oder
    ist es einfach so, dass zb. die spiderman-trilogie bis dato BEI WEITEM
    BESSER ist, als das dieser batman-film je sein kann. das schmatzende
    joker-getue hält man ja nach dem dritten mal schon nicht mehr aus.
    Es scheint so als hätte heath selber gewusst, welch schlechte leistung
    er da bringt und hat letztenendes die konsequenzen gezogen. ich finde
    es ja äusserst herzig, dass sich jetzt alle so bemüssigt fühlen, den
    armen heath posthum zum besten schauspieler des jahrhundert (oder wars
    des jahrttausend??) zu stilisieren, ja es war sogar die rede, er wäre
    besser als jack nicholson gewesen… ja träumt ihr denn??? das ist doch
    die grösste verarsche und geht wirklich zu weit. und die lächerlich tiefe
    stimme von batman ist sowas beschissen schwaches, dass man nur laut
    loslachen – oder eigentlich weinen – möchte. schon batman begins war schwach aber noch besser als der jetzt. The dark knight ist und bleibt schrott, und die ganze marketingmaschinerie nutzt den tod von heath nur schamlosest aus (das ist die eigentliche tragödie daran nämlich!).
    Mein Tipp: spart euch eure kohle, der isses nicht einmal im ansatz
    wert. (ich selber bin eingeschlafen, weil er sooo schlecht ist)

    Liken

  5. Xander · August 24, 2008

    Du findest also die Spiderman-Trilogie besser? Nun ja, das ist dein gutes Recht – wenn auch für mich persönlich nicht nachvollziehbar.
    Wenn du allerdings „Batman Begins“ schon „weniger gut“ fandest, frag ich mich doch weshalb du dir den zweiten dann auch noch antust. Die von dir aufgeführten Kritik-Punkte waren allesamt schon im Trailer ersichtlich. Wenn diese Art Film nichts für dich ist – ok – aber dann guck sie dir auch nicht an. Glaubst du denn, der Film bekommt nur positive Kritiken, weil Heath Ledger tot ist? Im Leben nicht. Im übrigen kann man die Leistungen Ledgers und Nicholsons schlecht vergleichen, da beide ihren Joker auf sehr unterschiedliche Art & Weise darstellen.

    „Spiderman 3“ war übrigens schlecht.

    Liken

  6. bestbig · August 24, 2008

    tja, xander: die hoffnung stribt zuletzt: darum schaut man sich halt auch die nachfolger an…
    und der vergleich zwischen heath und jack kommt nicht von mir -groteskerweise kursiert der in hollywood herum. der film ist und bleibt was er ist: ein totaler schrott – hochstilisiert und künstlich hochgepusht. und JA: ein überwiegend grosser teil des erfolges ist nun mal deswegen, weil weil heath tod ist. daran lässt sich nicht rütteln. der rest tut dann sein übriges.

    und richtig: geschmäcker sind gott sei dank verschieden. Schade nur, dass WIRKLICH gute schauspieler wie christian bale sich für diesen scheiss hergegeben haben.

    Liken

  7. Xander · August 24, 2008

    Der erste Teil war ja nun mal erfolgreich, das kann man nicht abstreiten. Er wurde auch nicht so wie der zweite Teil extremst beworben (da gebe ich dir Recht), wurde aber trotz allem ein Erfolg und überwiegend positiv aufgenommen. Da der zweite Teil die Schiene des ersten konsequent weiterfährt, wäre er mit Sicherheit ebenso, auch weitaus mehr, erfolgreich geworden – Heath Ledger hin oder her, dieser spielte im ersten Teil gar nicht mit. Und ich glaube, über Bales Leistung im ersten Teil brauchen wir nicht zu diskutieren. Mit Sicherheit gab es auch Leute, die den zweiten nur wegen Ledger geschaut haben. Glaubst du allen ernstes, der Film hätte nur wegen Heath Ledger weltweit schon über 440 Mio Dollar eingespielt? Ich glaube, ein paar Leute fanden den auch so gut.

    Liken

  8. wortman · August 24, 2008

    heath ledger? muss man den kennen? 😉
    im ernst: ich werde mir den film sicherlich nicht wegen ihm ansehen. mich stört es nicht, dass er tot ist. ist eben dumm gelaufen. mich interessiert die weiterführung von batman begins.

    JEDER film hat seine (un)berechtigte positive wie negative kritik. 100% gibt es einfach nicht.
    in dem sinne war spider 3 voll hohl. der erste war eine angenehme action-komödie.
    das problem bei comic-verfilmungen ist immer die gleiche: was bleibt über wenn ich ihn ab 16 mache? die hefte sind oftmals weitaus „brutaler“.

    Liken

  9. lalia · August 24, 2008

    @bestbig: hm, und wie fandest du die Story von Batman? Diese IST hervorgangend mit den Nebenstränge verwoben. Genauso wie in Spiderman 3, als am Ende dann alle Freunde sind, und jeder durch ihre schwarze Seiten zu besseren Menschen geworden sind. In diesem Film ist es eben die Moral, dass Menschen etwas Gutes brauchen, woran sie glauben können, damit sie selbst gut handeln.

    Was jetzt gut oder schlecht ist, hängt von der Moralansicht eines jeden ab, doch darüber will ich hier mal nicht diskutieren.

    Nicholson war in Shining der bessere Joker, wie er ihn dann leider in dieser Pop-Art-Comic Verfilmung nicht mehr gespielt hat. Heath Ledger hat sich ann diese Film-Wahnsinnigen orientiert, und da wir aus anderen Filmen solche Charaktere kennen und daher auch wissen, dass der Anschein trügerisch sein kann, erwarten wir viel mehr Tiefe dieser Person. Und die bekommen wir mit dem Schluss in diesem Film auch gleich geliefert. Ein Joker/Wahnsinniger/Terrorist darf niemals über die gerechte Sache siegen. Zumindest nach Außen hin.

    Also, wie fandest du die Story? Oder soll ich fragen: why so serious?????????

    Liken

  10. sunrisedreamer · August 24, 2008

    Der Film ist meiner Meinung nach der König aller ComicVerfilmungen. Er ist düster und bevölkert von glaubwürdigen Charakteren…. Ich finde, derzeit keine Alternative zu diesem Film in meinem Regal 😀

    Liken

  11. Xander · August 24, 2008

    Gut, ich kenne dein Regal nicht. Aber: „Batman Begins“ (bekam bei mir ja auch einen Punkt mehr) oder eventuell „Iron Man“ – der geht zwar etwas in die andere Richtung, ist aber auch super.
    Doch von der Machart, dem realistischen Setting, hast du wahrscheinlich Recht, mit einer der Besten.

    Liken

  12. sunrisedreamer · August 24, 2008

    Meine Filmesammlung ist schon recht umfangreich und darüber hinaus arbeite ich in einer Videothek 😀 Wenn das nicht alles aussagt!
    Batman Begins war definitiv genial. Jedoch hat der Joker eine neue Dimension von Bösem erschaffen. Finde ich toll…. mal sehen ob der nächste Fledermausfilm wieder einen Ass im Ärmel haben wird!

    Liken

  13. Xander · August 24, 2008

    Mach mich nur neidisch. Viel besser wäre ja nur noch: „Mir GEHÖRT eine Videothek“…

    Liken

  14. lalia · August 24, 2008

    oh jaaaa, tolle Idee ^^

    Liken

  15. wortman · August 24, 2008

    videothek „gehören“ wäre natürlich noch genialer 😉

    Liken

  16. sunrisedreamer · August 25, 2008

    Ne ich glaube das ist sehr stressig. MovieVision? Schon davon gehört? Ist ne Kette und hat die meisten Videotheken in Deutschand…. Umsätze gehen jährlich deutlich zurück.
    Also viel Stress, wenn man so eine Kette besitzt 😀

    Ich bin lieber nur im Einkauf tätig bis ich mein Studium fertig habe und genieße meine täglichen Freifilme 🙂

    Liken

  17. wortman · August 25, 2008

    was studierst du denn sunrise?

    Liken

  18. sunrisedreamer · August 25, 2008

    Informatik (Robotik und Künstliche Intelligenz) auf Diplom. Gott sei dank mein letztes Semester, nur noch Dipl. schreiben und dann ab in die Wirtschaft 😀 Geld verdienen und viele Killerroboter mit Todesstrahlen bauen, die sich gegen ihre Schöpfer wenden und sich dann Terminatoren nennen und einen Atomkrieg beginnen um die Menschheit zu vernichten 😉

    Nein nein. Ich denke ich werde dann promovieren und meinen Dr. machen. Das Fach hat Zukunft und ich liebe es!

    Liken

  19. Xander · August 25, 2008

    Also um das alles zu verhindern müssen wir dich leider töten. Sonst geht das ganze Drama mit den Zeitreisen los und das will ja keiner.

    Liken

  20. lalia · August 25, 2008

    da sprichst du nur für dich ^^ ich würde schon gern Zeitreisen können!

    Liken

  21. Xander · August 25, 2008

    Jetzt reiß das mal nicht aus dem Zusammenhang 😉

    Liken

  22. lalia · August 25, 2008

    ich habe nicht den Hang dazu zusammen zu reisen *xd*

    Liken

  23. Xander81 · August 25, 2008

    -.-

    Liken

  24. wortman · August 26, 2008

    @sunrise: wenn du deinen doktor hast, bau aber was besseres als hal9000, ok? und vor allen dingen keine bomben, die vor dem detonieren noch anfangen zu philosophieren 😉

    @lalia: ich würde auch lieber alleine zeitreisen. frauen brauchen immer so viele koffer 🙂

    Liken

  25. Xander · August 26, 2008

    @ sunrise: Baue Wall-E.
    @ wortman: Aber bis die dann mal soweit sind, lohnt sich die Zeitreise schon doppelt.

    Ähm… back to topic…?

    Liken

  26. wortman · August 26, 2008

    ok, badminton *g* ääh… batmanen wir noch bisschen 😉

    Liken

  27. sunrisedreamer · August 26, 2008

    Ich mag HAL9000, er konnte für seine Misere nicht wirklich etwas 😀
    Aber Bomben die vor der Detonation dnoch Philosophieren, wie in Darkstar kann ich auch nicht leiden…. die gehören einfach nicht auf ein Schiff montiert!

    Wall-E wäre schon nen knuddeliges Projekt… Erde aufräumen wäre vielleicht mal was nettes derzeit 😀

    Zeitreisen sind ein netter Zeitvertreib…. wenn ihr Lust auf eine Zeitreise habt, dann schaut einfach mal in den Nachthimmel. Viele Sterne von denen die man da sieht, gibt es vielleicht schon gar nicht mehr… weil ihr Licht schon seid Jahrmillionen unterwegs ist…. das gibt zu denken oder?

    Liken

  28. lalia · August 26, 2008

    wenn man den Hang zum Denken hat *xd*

    (und man schreibt „seit“, da es eine Zeitbestimmung ist, und keine Vergangenheitsform von sein /off Germanistik)
    apropos Zeit: reisen mit Koffern wäre sehr unpraktisch, ein Rucksack tut es dann hoffentlich auch.

    Ach ja, zurück zu Batman, oder vorwärts zu Batman; was kommt in Teil 3 ???

    Liken

  29. wortman · August 26, 2008

    das war das genialste an „darkstar“ 🙂

    sogar überaus viele sterne existieren heute gar nicht mehr, wie „sehen“ es bloss immer noch nicht. über diese entfernungen bzw. zeitspannen darf man wirklich nicht nachdenken…
    ein rucksack muss auch reichen bei der zeitreise, allerdings MUSS man sich vor augen führen (für den fall das „leben“ auch wieder existent ist bei einer zeitreise), dass JEDER handgriff in die geschichte katastrophale folgen für die zukunft haben wird/kann.

    gute frage. was kommt in batman 3? „theoretisch“ könnten die alten batman-filme neu gemacht werden. nur düsterer und vielleicht auch bisschen härter. weg vom saubermann-image des alten batman.

    Liken

  30. Pingback: [Off Topic] Zeitreise « Wortman’s Weblog
  31. sunrisedreamer · August 26, 2008

    @ Lalia: Ja da hast du wohl einen sprachlichen Schwachpunkt von mir entdeckt. Ich schreibe oft „seid“ anstelle von „seit“. Ich habe auch eine Eselbrücke dafür, die ich aber immer wieder vergesse 😀 Ich brauch wohl eine neue.

    kk back to topic!

    Mich würde mal interessieren, wie der Cast für Teil 3 so aussehen mag!
    Wisst ihr schon was davon!

    Liken

  32. Tobacca · August 26, 2008

    Die Verwandlung von Dent zu Two Face ist so dermaßen sauschlecht. Für mich keine Kleinigkeit sondern riesengroßer Filmverderber. die Szene mit den beiden Fähren fand ich auch peinlich schlecht.
    Der Joker war eklig, sonst nichts.

    Gut fand ich die teilweise die Oberfläche des Films. Der Inhalt war grottig.

    Liken

  33. wortman · August 26, 2008

    ist denn überhaupt ein neuer dritter teil geplant? oder wird da am ende des films irgendwie ein hinweis gegeben? dark knight hab ich ja noch nicht gesehn…

    Liken

  34. sunrisedreamer · August 27, 2008

    Soweit ich weiß gibt es noch Nachholbedarf…. aber dazu will ich aus Spoilergründen nichts sagen 😀

    Liken

  35. lalia · August 27, 2008

    sunrisedreamer: seit=Zeit

    nun, die gerüchteküche spricht schon von einem weiteren Teil.. oder mehreren… uiuui

    Liken

  36. Pingback: Kritik: BUTTERFLY EFFECT « at the movies - filme. tv. sowas.
  37. Utzsaf · September 1, 2008

    -Persönliche Meinung-

    Also mich hat der Film nicht vom Hocker gehauen…es war ein durchschnittlicher Actionfilm mit einem etwas hörem Budget.

    In der Tat hat Heath Ledger hat in der Tat gut gespielt aber sein Potential wurd meiner Meinung überhaupt nicht ausgeschöpft …statt dessen fragt er jeden „Weißt du wie ich diese Narben bekommen habe“ …oder sowas in der Richtung um ihm dann Angst zu machen. Als Zuschauer bekommt man aber von der Angst die solch ein Psychopat verbreitet nicht viel mit, zusehr wurde dazu der Zuschauer im ganzen Film in die Rolle eines unsichtbaren Beobachters gestellt, sodass die eh schon Realitätsferne Story in noch weitere Ferne rückt.
    Darüber sei zu erwähnen das in diesem Film scheinbar nahezu kein Tropfen Filmblut verschwendet wurde…erstaunlich wenn man bedenkt was „der Joker“ seinen Opfern doch antuen soll?
    Ich bin eigentlich kein Freund übermäßiger Gewallt aber seit in „Batman Begins“ doch auch eine Realitäts nähere und Emotionale Betrachtung stattgefunden hat hätte ich mehr erwartet.
    Beispiel: Joker verbrennt gegen Ende des Films einen Bösewicht auf einem Berg Geld. Das aber da oben überhaupt einer drauf sitzt wird schnell vergessen so gibt es nur 1 oder 2 kurze Einstellung lange bevor Joker das Geld überhaupt abfackelt und als es dann geschieht sind die Gangster um ihn nur davon schokiert das er das Geld verbrennt. Eine normale Sache unter Gangstern wie es scheint neben der der Joker selbst zu einem gwöhnlichen wird.

    Der Geschichtsverlauf selbst ist gelungen und nachvollziehbar aber nicht besonders. In Kurzfassung:

    Joker taucht auf-tyranisiert die Stadt-macht einen Kohandel mit der Mafia-vordert Batman heraus-Batman gewinnt-Toface wird geboren.

    Wie in jedem Actionfilm gibt es viele Knall-, Rauch- und Schalleffekte nichts was man nich schonmal irgentwo gesehen hätte, vieleicht sogar etwas zu viel Feuerwerk …wenn zum x-ten mal etwas explodiert wird es auch einem Actionfreund irgentwann zu langweilig.
    In der Charktergestalltung hat man meiner Meinung nach geschlampt. Viel zu wenig erfährt man über Batmans noch dem Werdegang des Joker selber.
    Frage an jeden wer den Film gesehen hat… was fühlt Batman als er sich bewusst wird das seine große Liebe tot ist? Wie reagiert er als er bemerkt dass der den er gerettet hat nun selbst zum Psychopaten gewurden ist.

    Im ganzen bin ich sehr entäuscht nach dem ganzem Hype um diesen Film zwar wurde mein Wunsch nach bunten Knalleffen erfüllt von Momenten die unter die Haut gehen oder Berühren- die Charakter nah bringen gab es nicht viel oder waren einfach zu fern. Da können die Schauspieler noch so gut sein wenn die Geschichtenerzähler nicht gut im Geschichten erzählen sind.

    Grüße 🙂

    Liken

  38. Utzsaf · September 1, 2008

    Achja nochwas …einige meinen ja das der Film düster sei … also für mich war es zu wenig …es fehlten einfach die Kulissen von Gotham mit tiefen Fensterlosen Häuserschluchten, bedrückende Musik usw….

    Liken

  39. Tobacca · September 1, 2008

    Absolut richtig. endloich jemand der meine gedanken ausspricht. ich war auch sehr enttäuscht. Übrigens warte ich noch sehnlichst darauf, dass mir mal jemand bestätigt wie unglaublich wenig man von twoface überzeugt wird. Ich fand den Filnm allein deshalb zum schluss nur noch unglaubwürdig.

    Liken

  40. Xander · September 1, 2008

    Ok, hier ist der offizielle Beitrag für alle, die den Film nicht gut fanden 😉

    Liken

  41. Tobacca · September 2, 2008

    Wo?

    Liken

  42. Xander · September 2, 2008

    Ähm… scheinbar hier 😉

    Liken

  43. lalia · September 3, 2008

    wegen twoface wartet mal die extended director cut DVD ab (wird sicherlich mal geben) und ich fand das überzeugend genug (siehe meine Kommentare bei wordpress)

    und xander, ich fand den Film Klasse 😉 wie du weißt.

    Liken

  44. Xander · September 3, 2008

    Das lässt hoffen 😉

    Liken

  45. lalia · September 5, 2008

    Zusammengefasst, wir haben die Hoffnung, dass man über kleine Raffungen im Film hinwegsehen kann, und hoffen weiterhin darauf, dass es eine SEE für Fans geben wird.
    Ach, und wie war das mit Teil 3? der kommt hoffentlich auch noch 🙂

    Liken

  46. Tobacca · September 5, 2008

    zu 2Face: der Darsteller hat es gut gemacht, mehr war da nicht rauszuholen. Aber es mußte einfach schnell gehen damit die nächste Action-Szene ins Rollen kommt.
    Was die abgefallene Gesichtshälfte angeht: manchmal ist weniger mehr. Ich fühlte mich ein bisschen zu sehr an den Terminator erinnert.

    Liken

  47. Trojan · September 12, 2008

    Hab den Film gestern gesehen und ihn kurz danach zu meinem neuen Lieblingsfilm erklärt. 2,5 Stunden, davon 0 sekunden langweilig – das schafft kein anderer.

    Das ist der ultimative Film, es gibt keinen besseren aus meiner Sicht. Der Joker war der Hammer. Eigentlich war der ganze Film ein Hammer. Naja, jetzt kennt ihr meine Meinung 😀

    Liken

  48. NOOB!! · Januar 7, 2009

    worstbig oder wie du auch heisst du *****! ehrlich du bist nicht zu alt sondern einfach zu *****! ja du hast recht die meisten guckten es wegen seinem tod wurden aber auf keinste weise irgendwie enttäuscht! was heath ledger in der rolle des jokers leistete war genial! eine meisterleistung! oscarreif! schau dir den film mal mit etwas besserer laune an und verurteile nicht alles gleich! was du da reinpostest is so ein schwachsinn man! über solche leute rege ich mich dermaßen auf man omg ehrlich so *** ***** man wie ********* einfach aber weisste was jeder hat doch seine eigene meinung..deine meinung ist einfach ********** man einfach so ****** und ich würde gerne wörter für deinen 30sek banalen geposteten text finden, aber für diesen ******** wurde glaub ich noch nich das passende wort erfunden.

    the dark knight for ever! –Cya

    Edit: Locker bleiben. Nicht gleich persönlich werden. Und so.

    Liken

  49. NOOB!! · Januar 7, 2009

    achso oben irgendwo wurde etwas von 100% erwähnt. dem joker gebe ich 100% in tdk und falls heath den oscar nicht bekommt bzw der film.. will ich den schauspieler und den film sehen die den oscar bekommen

    Liken

  50. Xander · Januar 7, 2009

    @ Noob: Vor dem Schreiben: Jacke anziehen, nach draußen gehen, einmal um den Block laufen, nachdenken. Reinkommen, Jacke aus, hinsetzen, 10x tief durchatmen, sachlich kommentieren. Und regelkonform: Dazu gehört auch das Eintragen einer richtigen E-Mail-Adresse.

    Liken

  51. wortman · Januar 7, 2009

    wo noob drauf steht ist auch noob drin, oder xander? 😉
    vom inhalt des postings würde ich noob in eine altersklasse stecken, wo er eigentlich den batman im kino nicht sehen dürfte *g*

    ich finde immer noch die anfangssequenz so cool…
    „ich erschiesse den busfahrer“
    „welchen busfahrer?“
    BOOM
    🙂

    Liken

  52. Xander · Januar 7, 2009

    Jepp. Aber meine Lieblingsszene: Wenn der Joker das Krankenhaus sprengen will. Aber das steht ja schon oben im Text 😉

    Liken

  53. lalia · Januar 8, 2009

    leider hab ich es verpasst die DVD zum AnfangKnüllerPreis zu kaufen ;_; ich bin soooo dusselig, aber gut, ich übe mich in Geduld…

    (Hab ich schonmal erwähnt, dass ich nicht gerade Geduld gepachtete hab?)

    Liken

  54. Pingback: WIR SIND EINS! « at the movies - filme. tv. sowas.
  55. Wortman · Januar 25, 2009

    Das hast du schon mal gesagt, lalia 🙂

    Liken

  56. Xander · Januar 25, 2009

    Aber solange sie’s einsieht 😉

    Liken

  57. lalia · Januar 26, 2009

    tja, ich kenn mich wohl besser, als sonst jemand *g* wobei…. O.o

    aber zum Thema, ich HAB die DVD nun, und das auch für unter 10 Euro, hach, ich bin glücklich ^^

    Liken

  58. Pingback: ATM – Der Film 2009 « at the movies – welcome to the mainstream!
  59. Sundowner · März 17, 2010

    Der wohl größte Kackfilm der letzten Jahre. Die Masse leidet scheinbar an Geschmacksverwirrung. Bin 3 mal eingeschlafen.
    Nolan sollte man vierteilen. Ich will wieder Tim Burton Bat-Man Filme haben.

    Liken

  60. Pingback: Kino. TV. Und… so. (1) « at the movies – setz dich, nimm dir'n keks, mach es dir schön bequem!
  61. Frost · April 21, 2010

    Ich habe keine Ahnung warum dieser langweilige Streifen so gehypt wird. Bei „Nolans“ „The Dark Knight“ kam das „Bat-Man“ Feeling überhaupt nicht zur Geltung. „Bales“ Interpretation von „Bruce Wayne“ und „Bat-Man“ ist die bis jetzt gesichtsloseste überhaupt und „Heath Ledger“ als „Joker“ hat mich auch überhaupt nicht überzeugt. Vom Wahnsinn den seinerzeit „Jack Nicholson“ übermittelte ist nur noch mittelmässiges Hollywood-Teilzeit-Psychopatengezappel übrig. Der Oscar war absolut nicht gerechtfertigt. Ausserdem…warum hat man zur Gänze auf ein Gotham City Design verzichtet? Um noch mehr Realismus rein zu bringen? Toll…das hat sicher was in nem Bat-Man Film zu suchen. Die Action Szenen waren zudem ziemlich mittelprächtig. Die Autoverfolgungsjagt hat man bereits in Bat-Man Begins gesehen nur das sie hier 10 Minuten länger war. Der Charakter „Harvey Dent“ war zudem auch komplett umsonst und sein zweites Ich „Two Face“ war auch noch so richtig schlecht animiert. „Nolan“ hat aus der Comiclegende „Bat-Man“ einen „James Bond“ mit spitzen Örchen gemacht. Leider hat man diesen Film auf 2 gute Filmstunden aufgebläht und ich habe es bis heute nicht geschafft das Finale an zu gucken weil ich immer weg gepennt bin. Ganz ehrlich…ich habe noch nie so einen langweiligen „Bat-Man“ Film gesehen. Ausserdem muss man mir mal erklären wie es „Bat-Man“ schafft mit Dolby Sorround Effekt auf der Stimme zu krächzen? Wohl überlegt oder? Der Typ telefoniert ausserdem den ganzen Film über mit der Polizei. Er ist ein richtiges Weichei geworden.

    Nochmals kurz zu Heath Ledger:

    Ein bisslerl weiße Schminke und grenzdebiles Schmatzen machen noch keine gute schauspielerische Leistung aus. Ich habe mich jede Sekunde gefragt ob ich wirklich gerade diesen Bat-Man sehe der von allen so gehyped wird.
    Ich mag „Heath Ledger“ aber das war kein ruhmreicher Abgang in meinen Augen. Der Rest der Sippschaft war ja auch net besser. „Caine“ nervt mit seinen Klugscheißereien und hat anscheinend zudem noch die Bat-Höhle geplündert, Bale übt wie üblich seinen Düsterblick (der Kerl hat EINE EINZIGE Mimik drauf), „Oldman“ darf sich kurz vertschüssen und spielt ein kindisches Hallo ich bin weg und wieder da Spielchen, „Aaron Eckhard“ sollte sich nicht wirklich Schauspieler schimpfen und „Morgan Freeman“ sieht so aus als würde er sich jede Sekunde fragen was er in diesem Film verloren hat.

    Liken

  62. Xander · April 21, 2010

    Die Typen heißen wirklich so – sei es real oder im Film – Anführungszeichen sind somit unnötig und stören leider den Lesefluss etwas.
    Desweiteren weiß ich nicht, was es bringen soll, mehrere Kommentare unter verschiedenen Namen zu posten. Willst du den Eindruck erwecken, dass es mehr Leute gibt, die den Film schlecht finden?

    Liken

  63. Frost · April 21, 2010

    Dies hier war mein erstes Posting. Na das ist ja eine frostige Begrüssung.
    Net schlecht.

    Liken

  64. Frost · April 21, 2010

    Und das mit den Anführungszeichen ist reine Itüpfelchenreiterei.

    Liken

  65. Frost · April 21, 2010

    PS: Und ich kenne eine Menge Leute die den Film total kacke finden.
    Stell Dir vor. Es leben mehr wie 3 Leute auf jedem Kontinent.

    Liken

  66. Xander · April 22, 2010

    Na dann solltest du dich einfach mal mit „Sundowner“ in Verbindung setzen, er/sie nutzt scheinbar deine E-Mail-Adresse. Konnte ja nicht ahnen, dass du das nicht wusstest, dann entschuldige ich mich doch einfach mal!

    P.S.: Oder hast du etwas die E-Mail von Sundowner und nicht umgekehrt?

    Liken

  67. Frost · April 22, 2010

    Ups ich entschuldige mich. Ich konnte mich gar net erinnern das ich mit dem Sundowner Nick hier mal was gepostet habe. Hehe. Die Altersdemenz^^

    Liken

  68. lalia · April 24, 2010

    hm, aber interessant ist es schon, wenn man einen Film so schrecklich findet, und nach einem Jahr immer noch dazu postet…

    jahaaa ich lebe noch, aber erst so richtig ab in zwei Wochen ^^

    Liken

    • Xander · April 25, 2010

      Na, dann freu ich mich mal auf in zwei Wochen 😉

      Liken

  69. Pingback: Das war’s mit 2010… « at the movies – filme. tv. sowas.
  70. Pingback: Media Monday #85 – Rosenmontags-Special « Xanders Blog – Filme.TV.Sowas.
  71. Pingback: Media Monday #98 | Xanders Blog - Filme.TV.Sowas.
  72. Pingback: The Dark Knight (2008) | Film-Blogosphäre
  73. Pingback: Xanders Blog - Filme.TV.Sowas.

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s