Kritik: TAXI


ATF

„Riskieren Sie da nicht etwas zu viel? Sie müssen meinetwegen ja nicht Ihren Führerschein verlieren.“
– „Keine Sorge Monsieur, ich habe gar keinen.“

Daniel, seit kurzem stolzer Besitzer eines Personenbeförderungsscheines, darf seinen neuen Beruf des Taxi-Fahrers scheinbar nur kurz ausüben: Als er einem Fahrgast voller Stolz sein getuntes Taxi in der Praxis demonstriert, entpuppt sich dieser als der erfolglose Polizist Emilien. Dieser schlägt ihm einen Dal vor: Daniel hilft ihm, den Fall der „Mercedes-Bande“ zu lösen und Emilien löscht dafür seine Strafdatei bei der Polizei. Daniel hat keine Wahl, wenn er nicht seinen Führerschein verlieren will…

Ich weiß gar nicht, wie oft ich „Taxi“ mittlerweile schon gesehen habe. Ähnlich ergeht es mir zwar auch bei anderen Luc Besson Filmen, wie beispielsweise „Leon“ oder „Das fünfte Element“, doch „Taxi“ fällt durch seine Bodenständigkeit und Lockerheit auf, die manch andere Blockbuster einfach nicht bieten können.

„Taxi“ ist ein typischer französischer Film, etwas Slapstick, viel Wortwitz (der leider in der Synchro etwas verloren geht, auch wenn ich das Original nicht gesehen hab), trottelige Polizisten und gut aufgelegte Schauspieler. Diesen merkt man die Spielfreude förmlich an, und durch das hohe Tempo des Films macht es richtig Spaß ihnen zuzusehen. Ein Großteil des Films wird dabei von Verfolgungsjagden durch die Innenstadt eingenommen, die es in sich haben.

Irgendwie hat Taxi nichts Besonderes zu bieten. Was sich zwar jetzt anhört wie ein Nachteil, ist aber der große Vorteil des Film: Er will kein großer Hollywood-Blockbuster sein, sondern eine Komödie, mit vielleicht keinen großen Highlights, dafür aber ist im Grunde der ganze Film ein Highlight. Ein typisches Buddy-Movie mit zwei unterschiedlichen Typen und einer vernachlässigten Freundin.

Viel weiß ich jetzt irgendwie gar nicht zu schreiben. „Taxi“ ist sicherlich nicht die niveauvollste Komödie wo gibt, macht aber Spaß. Scharf an der Grenze zum Klamauk wie gesagt ein Film, den ich mir immer wieder angucken könnte…

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s