Serienkritik: HELLSING

8/10

„Klassifizierung C, beginne mit partieller Freisetzung meiner Fähigkeiten, bis zur völligen Eliminierung des Zielobjektes!“

Die Hellsing-Organisation kämpft im Namen des protestantischen Ritterordens gegen Vampire. Ihre mächtigste Waffe ist dabei ausgerechnet der Vampir Alucard. Neu im Team ist die ehemalige Polizistin Seras Victoria, die in der ersten Folge von Alucard zum Vampir wurde, da dies ihre einzige Möglichkeit war, zu überleben…

Eigentlich bin ich ja nicht so der Freund der glubschäugigen Zeichnungen, und lange Zeit bedeutete Anime für mich soviel wie „Sailormoon“, die „tollen Fußballstars“ oder gar „Heidi“. Minimalistische Bewegungen, wenn nicht gar Standbilder, riesige, angsteinflößende Augen, gemacht für Kinder. Dabei ist Anime (in Japan ein Begriff für ALLE Zeichentrickfilme, also auch z.B. westliche) viel facettenreicher, es gibt eigentlich kein Genre, welches nicht gezeichnet vorhanden ist. Also auch Filme oder Serien, die bei weitem nicht für Kinder gedacht sind, und ich meine nicht Hentai.

Unter anderem meine ich damit z.B. Hellsing, eine 13-teilige Serie (unterteilt in „Order 1-13“) über da Jagd und Vernichtung von Vampiren. Hier geht es nicht grade zimperlich zu und man sieht recht gut, wie den Vampiren irgendwelche Körperteile weggeschossen werden. Schade auch, dass nicht „Mila Superstar“ ausversehen mal einen Querschläger abbekommen hat.

Zudem ist Alucard eine ziemlich coole Sau. Seine Sprüche und wie er zeichnerisch in Szene gesetzt wurde, das hat schon was. Storytechnisch geht auch einiges, das Anime beschränkt sich nicht ausschließlich nur aufs töten.

„Hellsing“ basiert auf dem gleichnamigen Manga, soll aber inhaltlich abweichen (ich persönlich kenne die Mangas nicht…). Aktuell wird das Anime „Hellsing Ultimate OVA“ produziert, welches sich strikter an die Mangas hält.

Fazit: „Hellsing“ ist eine ziemlich sehenswerte Serie mit coolen Hauptpersonen, einer spannenden Story und guten Zeichnungen. Als Einstieg in Animes sehr gut geeignet, auch wenn ich diesen Einstieg bisher nicht genutzt habe und noch recht wenig anderes gesehen habe. Die DVDs sind ja auch recht teuer *g*

Und so cool wie die deutschen Opening Credits ist die Serie allemal:


(YouTube)
Trivia: Die Musik der deutschen Kredits unterscheidet sich zu der Original-Musik – sie ist auch besser.

Ein Kommentar

  1. Kim · September 16, 2009

    Es gibt wenige Animes, auf Deutsch übersetzt (denn ursprüngliche Sprache ist schließlich immer noch japanisch), die Hellsing gerecht werden.
    Normalerweise (ich weiß nicht, wie ihr dazu steht, ich bin zufällig hineingeraten) sind die deutschen Übersetzungen recht emotionslos, bzw. sind die Stimmen einfach grauenhaft und passen nicht zu den Charakteren (aber da spricht wohl nur die Erfahrung aus mir):
    Anders ist es in Hellsing.
    Ich empfehle den Anime auf jeden Fall wärmstens ;D

    Liken

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s