Filme, die die Welt nicht braucht: Spider-Man 4 & Co.

Darauf haben wir alle gewartet: Eine Welle neuer mehr oder minder interessanter Comic-Verfilmungen rollt auf uns zu. Eigentlich dachte ich, wir hätten es endlich hinter uns, Filme wie „Daredevil“, „Hellboy“, „Hulk“, „Spawn“, „Catwoman“ (!), „Electra“…

Ok, ich gebe zu, viele der aufgeführten habe ich entweder gar nicht, oder nur ausschnittweise gesehen, und doch reicht das, was ich gesehen habe aus um sagen zu können: Bitte nicht mehr davon. Man kann die Liste beliebig fortführen, und es gibt auch gute Filme: „Spider-Man 1-2“, „Batman 1-2 und Begins“ und „X-Men“, um mal Beispiele zu nennen. Und „Das Phantom“ und „Shadow“ waren auch irgendwie witzig, wenn auch bei weitem nicht überragend. Dagegen stehen dann allerdings wieder Filme wie „Die fantastischen Vier“, „Superman Returns“ oder „Van Hellsing“, die ich leider komplett gesehen habe. Und viele mehr, deren Erwähnung hier nur langweilen würde.

Wer nun glaubt, damit sie die Sache erledigt – mitnichten. Hier mal nun eine kleine Liste von Machwerken, die wir erwarten dürfen:

Ant-Man

Ein Biochemiker kann nach einem missglückten Experiment Insekten kontrollieren und mit ihnen kommunizieren… könnte witzig werden, aber im Ernst: Da glaub ich nicht dran. Ist letztendlich wahrscheinlich ernst gemeint.

Ich meine, man muss sich nur mal das Kostüm anschauen. Naja, so spart man sich nen richtigen Schauspieler.

Captain America

Kennt wohl jeder irgendwie, will aber denk ich mal niemand so wirklich als Kinofilm sehen. Aber: Endlich mal ein Superheld, der nicht cool vor der USA-Flagge posieren muss, weil er sie am Körper trägt.

Gab es nicht auch mal diese unglaublich schlechte Zeichentrickserie, die irgendwie nur aus Standbildern bestand? Kann mich auch täuschen, aber ich meine das war Captain America und das war nicht gut.

Superman: The Man Of Steel

Naja. Kann, muss aber nicht.

Justice League Mortal

Na, da haben wir sie ja fast alle in einem Film. Man könnte sich den ganzen Rotz also sparen und es in einem Abwasch hinter sich bringen, aber nein…

Thor

Sagt mir irgendwie gar nichts. Es geht wohl um Thor (also den Gott), der aus dem Himmel verbannt wird und mit Gedächtnisverlust auf der Erde als Arzt arbeitet. Na warum nicht, kann passieren…

Spielt in „Thor 2“ dann der Zonk mit?

Der unglaublich Hulk

Bitte nicht.

Iron Man

Kenn ich nicht. Werde ich mir aber vielleicht mangels Alternativen morgen im Kino anschauen, hat ja gute Kritiken…

Habe jetzt wahrscheinlich viele Filme vergessen, weggelassen und Comic-Universen durcheinander gebracht, aber was ich sagen will ist eigentlich: Wer will das alles sehen?? Sicher, solche Filme muss es auch geben, zumindest so lange wie es auch das Genre der Frauenfilme gibt. Aber gleich so viele und von so vielen auch eher unbekannteren Comic-Helden? So viele Neu-Interpretationen (Hulk gabs doch grade erst…)? Irgendwie kommt es mir vor als winkt da nur das große Geld.

Wo wir grad beim Thema sind, einen hab ich fast vergessen:

Spider-Man 4

Die ersten beiden Teile waren großartig. Dann kam das böse Erwachen und jetzt war jemand ganz kreativ und bringt noch eine Fortsetzung heraus, der ich etwas misstrauisch entgegenblicke: Kann super werden, kann aber auch ziemlich daneben gehen.
Grund Nummer 1: Sam Raimi „weiß noch nicht“, wie er an der Produktion des Filmes beteiligt sein wird. Macht also vielleicht nur das Catering.
Grund Nummer 2: Tobey Maguire hat noch nicht unterschrieben, was mich zu
Grund Nummer 3 bringt: Joshua Jackson ist im Gespräch als Spider-Man. Also der Typ aus „Dawsons Creek“ und der Schwule aus „Eiskalte Engel“. Ok, bei Oceans Eleven war er auch dabei. Aber mein persönlicher Held ist das nicht grade.

Man darf also gespannt sein. Das nächste Kinojahr wird… bunt.

EDIT: Es gibt aber eine Verfilmung, auf die ich gespannt bin: Wickie und die starken Männer 😉

Advertisements

10 Kommentare

  1. DHJaeger · April 19, 2008

    „Grund Nummer 1: Sam Raimi “weiß noch nicht”, wie er an der Produktion des Filmes beteiligt sein wird. Macht also vielleicht nur das Catering.“

    🙂 Wenn man dann nicht der Film baden geht da alle vergiftet wurde. Teil 3 habe ich so bereut im Kino. 4 gefühlte Stunden Seifenoper und eine halbe Stunde Action. Und dann noch der Flug vor der Flagge. Das hat mir den Rest gegeben. Vielleicht schaue ich ihn mir irgendawann nochmal an, aber dann mit einer schönen Flasche Jägermeister damit ich den Film ertragen kann.

    Bei Captain America haste Recht gehabt. Den gab es damals Standzeichentrick-Serie. Genauso wie den Iron Man.
    Auf Iron Man freue ich mich auch. Der scheint sich nicht so ernst zu nehmen. Also schönes Nacho/Popcorn Kino.

    Bei Superman fand ich nur die alten Teile gut.
    Der neue Teil kommt mir vor wie ein Fitnessvideo von Superman.
    Nach jeder Szene hebt er schwerere Teile und kämpft sich jedes mal dabei ab als gäbe es kein morgen mehr. Richtig lustig fand ich die Szene mit dem Flugzeug. Die Leute haben ja noch nicht Angst genug dann reißt man als Supermann : The man of nobrain erstamal den Flügel ab. Damit man danach ein Baseball Feld umflügen kann.
    Die Fantastischen 4 habe ich beide im Kino gesehen. Da fand ich den ersten gut (Jessica Alba sei dank), aber der zweite ging mir ein wenig auf die Nerven.

    So jetzt höre ich erstmal auf.
    Für Catwoman und Co. kommt ein neuer Eintrag.

    Gefällt mir

  2. xander81 · April 19, 2008

    Ich vergaß Hellboy zu erwähnen. Da fand ich den Trailer schon so scheiße und da gibts ja bald auch den zweiten Teil.

    Von Iron Man hatte ich vor diesem Film nie etwas gehört… da gabs auch ne Serie? Kannte ich die? Müsstest du ja wissen *g*

    Gefällt mir

  3. DHJaeger · April 19, 2008

    Damals waren die Serien im Standbild scheiße. Ich glaube da gab es auch Thor und andere unbekannte „Superhelden“.
    Wenn du Sie nicht kennst dann haste auch nix verpaßt 😉

    Gefällt mir

  4. xander81 · April 19, 2008

    Was unbedingt kommen muss: MASK!
    http://www.wunschliste.de/links.pl?s=0926&nc=1&p=0&mode=

    Gefällt mir

  5. Pingback: Bitte als Film: M.A.S.K.! « AT THE MOVIES
  6. xander81 · April 19, 2008

    „Kenn ich nicht. Werde ich mir aber vielleicht mangels Alternativen morgen im Kino anschauen, hat ja gute Kritiken…“

    Hm… hab mich da wohl etwas im Datum vertan. Werde ihn wohl heute NICHT im Kino angucken…

    Gefällt mir

  7. Pingback: Trailer: Iron Man « AT THE MOVIES
  8. Pingback: Kritik: Iron Man « AT THE MOVIES
  9. Schneewittchen · Oktober 21, 2009

    Zu CAPTAIN AMERICA:

    Liebe Leute, es gab schon mal eine verfilmung zu C.A.- die war so was von schlecht, adss wirklich niemand den Film shen wollte.
    Man darf aber nicht vergessen, wessen Lieblingstrick in Hollywood immer wieder gerne benutzt wird (gerade in den ´80er jahren!):
    Ein Regisseur möchte sich die Filmrechte sichern, aber er weiß, dass die Technologie einfach noch nicht so weit ist. Also kauft er die Filmrechte auf, und da er gezwungen ist, den Film zu drehen, lässt er ihn ohne jeden echten Einsatz „nebenher“ – man spricht daher auch von B-Movies. Der Sinn? Selbst wenn der Film gandenlos zerissen wird, behält der Regisseur die Filmrechte für Jahrzehnte! Und wartet er ab…
    So geschehen bei Spiderman und Co.

    Gefällt mir

  10. Pingback: Kritik: THOR [2011] « at the movies 2

Sag was dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s